Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :rolleyes:
  • :love:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
  • :ABC:
  • :sonne:
  • :read:
  • :mafia:
  • :werken:
  • :recht:
  • :denken:
  • :drehen:
  • :finger:
  • :torte:
  • :feiern:
  • :torte1:
  • :zzz:
  • :servus:
  • :alk:
  • :geburt:
  • :ballon:
  • :beach:
  • :boss:
  • :blues:
  • :bye:
  • :hammer:
  • :sorry:
  • :xmas:
  • :tanne:
  • :no:
  • :ok:
  • :pardon:
  • :poli:
  • :rock:
  • :roulette:
  • :sleep:
  • :schreck:
  • :tapping:
  • :tease:
  • :thanks:
  • :wait:
  • :welcome:
  • :yu:
  • :bash:
  • :puke:
  • :o
  • :shock:
  • :???:
  • :cool:
  • :lol:
  • :x
  • :oops:
  • :cry:
  • :twisted:
  • :roll:
  • :idea:
  • :arrow:
  • :-|
  • :mrgreen:
  • :geek:
  • :ugeek:
  • :angel:
  • :clap:
  • :crazy:
  • :eh:
  • :lolno:
  • :problem:
  • :shh:
  • :shifty:
  • :sick:
  • :silent:
  • :think:
  • :wave:
  • :wtf:
  • :yawn:
  • :drop:
  • :schreckhex:
  • :happy:
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 0 Byte
Erlaubte Dateiendungen:
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 547

  • Wie friedlich die Tiere sind, hatte mir Frank auch erst kürzlich demonstrierst.
    Hier lief sie auch friedlich auf seiner Hand umher, mit mindestens soviel Neugierde wie Misstrauen ;)


    Grüße, Phil
  • Ooooch, das ist jetzt gemein, Holger... ^^ Aber vielleicht hast du ja recht, vielleicht hat die Ameise die "Beborstung", die Pubescens meines Handrückens anfangs irritiert. Aber sie untersuchte danach meine gesamte Hand und auch die Unterarme.
    Bilder von dieser nackten Ameise auf meinen behaarten Unterarmen erspare ich dem Publikum.

    Schüchtern jedenfalls war sie nicht:



    Sie schien aber erleichtert zu sein, als ich sie in das Terrarium zurück setzte.

    LG, Frank.
  • Moin Roger!

    Unglaubliches Bild! Ich staune wieder wie vor einer Woche, da zeigtest du bereits einige Bilder beim Treffen. Ich bin mal gespannt ob jemand Ahnung hat, was es sich damit auf hat.

    Gruß, Olaf
  • Hallo Phil.
    Willkommen zurück. Toll, dass du eine solche Ameise gefunden hast.
    Schon irgendwie verrückt, wie sich die Dinge manchmal entwickeln. Nun können wir diese Art endlich etwas genauer untersuchen und beobachten.

    LG, Frank.
  • Frank Mattheis schrieb:

    Hey Phillip, da hast Du eine besonders schöne Chthonolasis gefunden. Glückwunsch zum Fang.

    LG, Frank.
    Danke, Frank! Es macht mir gerade total Spaß mich wieder mit einheimischen Ameisen zu beschäftigen. Allerdings habe ich gemerkt, wie verwöhnt ich größentechnisch bin, da ich mich die letzten beiden Jahre eigentlich nur noch mit Myrmecia befasst habe - ich hatte die Lasius Königinnen und auch Raptiformica als deutlich größer in Erinnerung, als sie mir jetzt vorkommen. :lol:

    Aber das ist gerade schön, der Wuselfaktor hat mir gefehlt. :love:

    LG, Phillip
  • Hallo Olaf, ich werde ganz sicher berichten. Und ich wäre ebenfalls dankbar, wenn es Phil gelänge, noch etwas mehr zu der Art auszugraben. Und ich bedanke mich ebenfalls für die Ergänzungen von Phil.
    Es gibt nicht all zu viel, was wir wissen, zu dieser Art. Man findet viel spekulatives.

    Wir haben einige interessante Beobachtungen im Freiland gemacht, ich war im vorigem Jahr mit Phil in der Türkei und da sahen wir ziemlich verrückte Sachen. Liometopum verhält sich, wahrscheinlich besonders im zeitigem Frühjahr, fast wie eine Treiberameise.

    LG, Frank.
  • Moin!

    @Frank: Danke für deine Ausführungen, das scheint ja eine interessante Ameisenart zu sein, ich höre zum ersten Mal von ihr und werde wohl keine Chance haben sie hier oben im Norden zu sehen. Vielleicht magst du weiterhin berichten. Ebenfalls viel Erfolg bei der Gründung!

    @Phil: Danke für die Ergänzung. Wie das dann manchmal so ist, gibt es just eine Studie dazu. Super. Würde mich sehr freuen mehr dazu zu lesen. Und vielleicht bekommst du in diese Doktorarbeit Einsicht, ich kenne da die wissenschaftlichen Gepflogenheiten nicht, aber die Universität Würzburg und die Universität Wien stehen doch sicherlich im Austausch, vielleicht lässt sich da ja was machen.

    Gruß, Olaf
  • Auch von mir nochmal: Viel Erfolg bei der Gründung und Gratulation zum Fund!

    Frank Mattheis schrieb:

    Sicher eine der Ameisenarten mit den volkreichsten Kolonien. Kaum vorstellbar und für mich zweifelhaft, dass solche Kolonien monogyn sind. Das aber wird man nur überprüfen können, wenn man die Arbeiterinnen einer großen Freilankolonie auf ihre Verwandschaft untersucht.
    Tatsächlich wurde dieses Jahr eine größere genetische Studie über L. microcephalum veröffentlicht, die Deine Vermutung bestätigt. Petráková et a. (2017) haben über das gesamte Verbreitungsgebiet dieser Art von 42 Kolonien genetische Proben entnommen, und fanden in einigen Kolonien mehrere unterschiedliche Haplotypen, was ziemlich eindeutig auf Polygynie hinweist.
    Das ist aber nur ein "Nebenfund" der Studie, und es gibt noch viele weitere hochinteressante Erkenntnisse. Ich werde sie mal bei Gelegenheit hier vorstellen. Übrigens wird in der Einleitung eine Doktorarbeit aus den 60ern zitiert (Wiest 1966, Doktorarbeit in Wien), welche behauptet, dass L. microcephalum nur zur Koloniegründung mithilfe von Arbeiterinnen fähig ist. Leider habe ich keinen Zugriff auf besagte Arbeit und weiß nicht, wie verlässlich die Aussage ist.

    Grüße, Phil

    Lenka Petráková, Andrea Tóthová, Jiří Schlaghamerský (2017) Phylogeography of the rare velvety tree ant Liometopum microcephalum (Formicidae: Dolichoderinae). Journal of Biogeography 44, 1652–1664

    Wiest, L. (1966) Über die Funktion des Gasters bei der Verständigung von Ameisen. PhD Thesis, University of Vienna, Wien.