Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Das ist super: Jack Longino hat in seinem eigenen Garten in Utah eine neue Strumigenys Art entdeckt und beschrieben. Daraus wurde dann sogar ein kleiner Fernsehbericht gemacht: ksltv.com/425563/ant-expert-di…utah-species-in-backyard/ Jack ist einer der weltweit bekanntesten (und coolesten!) Myrmekologen, und z.B. Hauptverantwortlicher für die immense Artenliste von Costa Rica (beinahe 1000 Arten), die alle anderen amerikanischen Länder in den Schatten stellt Grüße, Phil

  • Weitere gute Neuigkeiten: Zumindest die Motten in Großbritannien sind nicht vom plötzlichen Biomasse-Einbruch betroffen, zeigt eine brandneue Studie. Der Aufnahmezeitraum der Daten erstreckt sich von den 1960ern bis heute, und es wurden nur Daten von Lichtfallen verwendet die mindestens 30 Jahre lang am selben Standort in Betrieb waren. Auch wenn es einen ca. 10% -igen Rückgang der Biomasse seit den 80ern gibt, ist die Biomasse heute sogar etwas höher als in den 60ern. Es zeigt sich, dass die Po…

  • Ein neues, weiteres Beispiel der plötzlich politischen Bewegung zu mehr Forschungsinvestition in Insektentaxonomie und Ökologie: baden-wuerttemberg.de/de/servi…n-artenvielfalt-staerken/ Grüße, Phil

  • Noch ein paar weitere, sehr spannende Erkenntnisse aus der Studie: Die Untersuchungsflächen sind ausschließlich Wald oder Grassland (d.h. Kuhweiden, Schafweiden etc.). Diese sind variabel in ihrer Landnutzungsintensität (z.B. wie oft pro Jahr gemäht wird), aber grundsätzlich werden keine Pestizide auf solchen Flächen angewandt (im Gegensatz zu Ackerflächen, die nicht Teil der Studie waren). Eine intensiv genutzte Fläche hat logischer Weise eine geringe Artenzahl und Abundanz als eine extensiv ge…

  • Es gibt eine neue Langzeitstudie, welche den groben Trend von etwa 70%igen Insektenabundanzverlust in Deutschland bestätigt. Die Studie kommt aus den Biodiversitätsexploratorien, ein großes, deutschlandweites Kooperationsprojekt, bei dem auch u.a. mein derzeitiger Prof mitgearbeitet hat. Die Methodik & Zahlen sind hier robust und eindeutig, und sind über einen Zeitraum von 2008-2017 gesammelt worden, auf ingesamt 290 (!) Gras- und Waldflächen in Deutschland. Hier eine Pressemitteilung: nature.co…

  • Das Bild des Tages

    Phil - - Bilder von Ameisen

    Post

    Die mit Abstand schönste Camponotus Art aus meiner Ecuador Sammlung. Ich habe sie nur ein einziges Mal, und auch nur dieses eine Exemplar, gefunden (und das bei einem Feldaufenthalt von insgesamt 6 Monaten) Ich vermute, dass es sich um Camponotus urichi handelt. forum.eusozial.de/gallery/inde…6f92bcc597cd1f1434cea3b74

  • Das Bild des Tages

    Phil - - Bilder von Ameisen

    Post

    forum.eusozial.de/gallery/inde…6f92bcc597cd1f1434cea3b74 Portrait einer Soldatin von Atta laevigata (Minas Gerais, BR). Ihr rechtes Auge ist schon abgestorben, sie hat wohl schon so einiges in ihrem Leben durchgemacht.

  • Der Musik-Thread

    Phil - - Kaffeetisch

    Post

    Die neuseeländische Band Fat Freddy's Drop produziert eine wundervolle Mischung aus Dub & Soul, und wird im November ein neues Album heraus bringen, auf das ich sehr gespannt bin. Die erste Single wurde bereits kürzlich hochgeladen: youtube.com/watch?v=TdZSvDbAsZQ

  • Das Bild des Tages

    Phil - - Bilder von Ameisen

    Post

    Eine der Ameisen, die ich schon immer mal sehen wollte, sind die Arten der Gattung Heteroponera. Und beim heutigen Ausflug in den atlantischen Wald bei Florianópolis (Santa Catarina, Brazilien) ist es uns tatsächlich geglückt, diese wunderhübschen Hetereoponera dolo zu beobachten! forum.eusozial.de/gallery/inde…6f92bcc597cd1f1434cea3b74 Grüße, Phil

  • Regenwald im Wohnzimmer

    Phil - - Gemeinschaftsbecken

    Post

    Hey Fred, wunderschönes Becken! Wie lange hast du das schon? Und wie lange hat es etwa gedauert, bis die Rückwand schön zugewachsen war? Grüße, Phil

  • Das Bild des Tages

    Phil - - Bilder von Ameisen

    Post

    Ich bin gerade auf einer der größten myrmekologischen Tagungen weltweit, in Belo Horizonte (Brasilien). Heute sind etliche Neoponera geschwärmt, und diese schöne N. villosa habe ich mit etwas Zuckerlösung angelockt. Man konnte dabei schön beobachten, wie der Tropfen recht zügig mit der Zunge zwischen die Mandibel geschaufelt wurde, um so das Zuckerwasser zu transportieren. forum.eusozial.de/gallery/inde…6f92bcc597cd1f1434cea3b74 forum.eusozial.de/gallery/inde…6f92bcc597cd1f1434cea3b74 Grüße, Phi…

  • Milbenbefall bei Ameisen

    Phil - - Tipps & Tricks

    Post

    Ich möchte hier auch eine Beobachtung ergänzen. Kürzlich habe ich von @Frank Mattheis ein altes Gigantiops Volk erhalten, da ich für andere Versuche ein paar Gigantiops Männchen benötigte. Franks Kolonie war früher recht groß, aber sie fingen an hauptsächlich Geschelchtstiere zu produzieren und sind so langsam geschrumpft. Auch gab es erkennbar viele Milben auf den Arbeiterinnen, wobei es etwas unklar ist, ob dies etwas mit dem Schrumpfen der Kolonie zu tun hatten. Nachdem ich alle Geschlechtsti…

  • Hallo Gabriel, ich würde versuchen, die Kolonie etwas trockener zu halten. Tetraponera rufonigra lieben viel Wärme und Trockenheit (in der Natur kommen sie z.B. direkt an der Küste vor, wo die Sonne so richtig runter brettert), und wie bei vielen anderen Baumbewohner kann eine zu hohe Feuchtigkeit schnell negative Auswirkungen haben. Grüße, Phil

  • Ich habe das Buch für einige italienische Ameisen verwendet (Temnothorax, Myrmica, Plagiolepis), und finde den Schlüssel bisher sehr gut, er macht Spaß. Man braucht natürlich ein Binokular oder gute Fotos um die Merkmale zu erkennen. Auf Seite 233 zum Kapitel Plagiolepis ist eine Abbildungsbeschriftung vertauscht (links P. pygmea, rechts P. taurica). In der Beschreibung ist das korrekt. Inzwischen wird P. taurica allerdings als Juniorsynonym von P. pallescens geführt. Grüße, Phil

  • Hey, ich glaube, das hier benötigt eine Klarstellung. Die Annahme, dass Ameisen kein Licht aus dem langwelligen Rotbereich (ca. 635-700 nm) sehen können kommt daher, dass Insekten im Allgemeinen kein Rot sehen können. Ihre Farbpigmente im Auge (sog. Opsine) decken die kurzwelligen Ultraviolet, Grün und Blaubereiche ab, nicht jedoch den Rotbereich. Es gibt bisher natürlich auch einige paar bekannte Ausnahmen z.B. bei Schmetterlingen. Bis vor einigen Jahren dachte man noch, dass alle Ameisen nur D…

  • Das Bild des Tages

    Phil - - Bilder von Ameisen

    Post

    Phillip und ich waren letztes Wochenende in Norditalien (Lago di Ledro) unterwegs, und haben einige schöne Ameisen gefunden. Darunter auch diese sozialparasitische Temnothorax (Myrmoxenus). Die unschuldig großen Augen täuschen, die Königin wird während der Gründung die Königin einer (Wirts-) Temnothorax Kolonie brutal erwürgen. forum.eusozial.de/gallery/inde…6f92bcc597cd1f1434cea3b74

  • Ein paar Ideen

    Phil - - Was könnte besser werden

    Post

    Hallo Serafine, danke für deine Ideen! Zunächst: Ich persönlich bin kein großer Fan des KFKA, da die dortigen Fragen und Antworten schnell untergehen. Das ganze als Subforum zu führen hat den großen Vorteil, dass man sich leicht anhand der Thread-Überschriften durch alle möglichen Fragen innerhalb kurzer Zeit durch hangeln kann. Das Themen unser Forum "verstopfen", damit hatten wir noch nie wirklich Probleme, man kann so einen Thread natürlich jederzeit anfangen sollte die Notwendigkeit dazu bes…

  • Das Bild des Tages

    Phil - - Bilder von Ameisen

    Post

    Dieses hübsche Tier habe ich von einem Baum in Ecuador abgesammelt, und bislang nur ein einziges Mal gefunden. Es handelt sich um eine Lachnomyrmex, bei der Art bin ich mir noch unsicher (fernandezi oder grandis?). EDIT: Wie durch den Artbeschreiber Rodrigo Feitosa bestätigt handelt es sich um L. fernandezi, ein weiterer Erstnachweis für Ecuador! Eine Schönheit! Über die Biologie ist nichts bekannt. forum.eusozial.de/gallery/inde…6f92bcc597cd1f1434cea3b74

  • Unser Forum.

    Phil - - Informationen

    Post

    Hallo Serafine, ich persönlich habe den Thread im Ameisenforum mitverfolgt, und finde es schade, dass es dort etwas ausgeartet ist. Unter der Problematik des Userschwunds leider wir auch, und inbesondere Anfang diesen Jahres stecken wir etwas im "Krisenmodus" drin. Über technische Neuerungen/Umsetzungen wird nicht selten diskutiert, und auch ein Discord wurde letztes Jahr auch mal beiläufig von Patrick Dia erstellt aber nicht genutzt. Im Prinzip haben wir schon einen Chat, aber der wird nicht ge…

  • Hey, ich habe mir gestern das Buch "Die Ameisen von Europa - Ein Bestimmungsführer" ausgeliehen, und bin sehr zufrieden. Es gab bisher kein Buch, dass ganz Europa abdeckte, und es gibt bisher auch keinen wirklich guten Bestimmungsführer z.B. für deutsche Ameisen. Bislang wurde dafür der Seifert ("Die Ameisen Nord- und Mitteleuropas") empfohlen, der auch seit kurzen in einer Neuauflage verfügbar ist. Jedoch ist Seiferts größter Vorteil auch sein größter Nachteil; die große Genauigkeit der Bestimm…