Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 33.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen, Sowohl gutes als auch schlechtes, die beiden Arbeiterinnen sind gestorben, dafür hat die Königin 5 neue Eier gelegt. Puppen sind aber in sehr sehr weiter ferne. Auch wenn, dann wird es noch ewig dauern bis die Kolonie stabil genug ist um ihr Puppen zu entnehmen, sorry. Vitruv

  • Hallo Kkloete, Ich kann nicht direkt von P. clavata berichten, allerdings von Harpegnathos venator, welche ja auch sehr anfällig für Milben sind. Meine damalige Kolonie hatte ebenfalls Milben, allerdings konnte ich diese durch regelmäßiges austrocknen des Nest doch sehr gut in Schach halten. Es gibt Bilder von H. venator bei denen die Arbeiterinnen so viele Milben um die Augen und ähnliche Stellen haben, dass man sich fragt wie das Tier überhaupt noch lebt. Meine Tiere hingegen hatten meist nich…

  • Schönen Guten Abend, Nach einem ständigen Auf und Ab der Kolonie haben Philip und ich uns zu letzt darauf geeinigt, dass er mir die Kolonie bzw. die Königin wieder zurück schickt. Die Königin hatte am Ende die verbleibenden Arbeiterinnen verloren, doch ich bin mir zu 100% sicher das es nicht an Philips fehlender Fürsorge lag, für seine Pflege bin ich ihm sehr dankbar. Anfang Juli kam die Königin also bei mir, ich bot ihr ein einfaches RG-Set up welches sie gut angenommen hat. Gleich zu Beginn st…

  • Das Bild des Tages

    Vitruv - - Bilder von Ameisen

    Beitrag

    Gude zusammen, Viele unserer Ameisenfreunde hier kommen ursprünglich aus der Terraristik, so auch ich. Diese Liebe verschwindet nicht, so auch bei mir nicht. forum.eusozial.de/gallery/inde…b14ce0bd6119757ba57cadcce Sibon nebulata, eine "Schneckennatter" aus Südamerika beim verschlingen ihrer Mahlzeit. Dies kann eine Weile dauern, immerhin haben Sie keine Hektik Zwei dieser schönen Tiere befinden sich aktuell in meiner Aufzucht. Schöne Grüße, Vitruv

  • Nach dieser übersichtlichen Einführung von Phillip möchte ich hier seinen Haltungsbericht zu einem gemeinsamen Haltungsbericht erweitern. Erhalten habe ich meine Königin im Mai 2017 und bereits zu diesem Zeitpunkt erhielt ich Sie mit einem kleinen Eipaket. Da ich nicht sagen kann aus welchem Schwarmflug Sie stammt, kann ich nicht bestätigen das diese Art zunächst erst einmal überwintert, bevor Sie mit der Brutaufzucht beginnt. Ich habe meine Königin ab diesem Zeitpunkt bei Raumtemperatur gehalte…

  • Hallo alle zusammen, ich habe viel um die Ohren, dementsprechend entwickeln sich leider die Kolonien.. Brut ist zwar vorhanden, doch könnte die Entwicklung deutlich besser laufen.. ich spiele bereits mit dem Gedanken, jemanden zu suchen der sich übergangsweise um die Kolonien kümmert.. Die M. pyriformis habe ich bisher noch nicht umgesiedelt, auch nicht zwangsweise, bis zur Verpuppung dauert es noch ein wenig, doch überlege ich diese so unterzubringen wie es eigentlich nur bei Harpegnathos salta…

  • Schönen Guten Abend, Ein wenig hat sich getan, allerdings nicht ausreichend, deshalb die Frage an euch was ihr von einer Zwangs-Umsiedlung haltet. Grund ist das schlüpfen der ersten Larven aus den neu gelegten Eiern und ich will das gleiche Desaster nicht wiederholen. Eine der beiden Arbeiterinnen hat den Ytong bereits für sich in Anspruch genommen, d.h. sie sitzt jeden Tag im Eingang und bewacht diesen offensichtlich. Die zweite Arbeiterin sitzt weiterhin mit der Königin und der Brut im Reagenz…

  • Hallo alle zusammen, ja die Kolonie lebt noch, allerdings ohne jegliche Anstalten den Y-Tong zu beziehen. Momentan denke ich darüber nach das Becken und das Nest anderweitig zu belegen und den M. pyriformis ein neues Nest zu bauen, diesmal mit anderem Aufbau. Dieses mal mit einem liegendem Nest. Andererseits hatte ich auch darüber nachgedacht sie selbst graben zu lassen, dass ist mir bei allen Ameisen immer noch am liebsten. Die gute Neuigkeit ist hierbei trotzdem das die Königin in ihrem Reagen…

  • Hallo Leute, vielen Dank für die vielen Antworten! Ich hatte sowieso schon begonnen ein Ytong-Nest für die Zukunft zu bauen, sobald dieser Schwung Larven geschlüpft wäre und sie definitiv nicht mehr ins Reagenzglas gepasst hätten. Über die Größe der Larven habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, bei einer M. pilosula-Königin hat die Gründung im Reagenzglas ohne Probleme funktioniert. Diese hatte allerdings auch den Sand eigenständig auf die Larven gelegt und ist entsprechend kleiner als ei…

  • Guten Abend liebes Forum, ich halte seit ein paar Wochen eine Myrmecia pyrifomris Königin mit zwei Arbeiterinnen, welche ich mit einigen Larven erhalten habe. Alles lief bisher einwandfrei, täglich wurden kleine und mittlere Heimchen angenommen und die Larven sind stetig gewachsen. Vor kurzem erreichten diese auch eine größere in der ich vermutet hätte das diese sich verpuppen, das passte auch damit zusammen, dass Heimchen immer seltener angenommen wurden und nicht mehr an die Larven verfüttert …

  • Re: Das Bild des Tages

    Vitruv - - Bilder von Ameisen

    Beitrag

    Königlicher Nachwuchs bei Messor arenarius, jetzt als Puppen schon sehr beeindruckend! 9659.jpg ich wünsche noch ein schönes Wochenende!

  • Gude, Vielleicht ist das etwas weit hergeholt, aber ich musste dabei an Bienen denken, so sind auch einige Ameisen-Arbeiterinnen rudimentär noch in der Lage Eier zu legen, vielleicht wird dies ebenfalls aktiv von anderen Arbeiterinnen unterdrückt. Das ist jetzt aber nur eine Theorie. Gruß Henrik

  • Hey DaaVid, Wegen dem Nesteingang würde ich mir keine Sorgen machen, bei meinen Harpegnathos ist der Nesteingang auch regelmäßig verschlossen. Wenn die ersten Larven schlüpfen und der Proteinbedarf deutlich steigt, werden sie auch wieder aktiver auf die Jagd gehen und dann bleibt der Nesteingang auch offen. Deshalb würde ich den Eingang auch verschlossen lassen. LG Henrik

  • Hallo Jenice, O. smaragdina aus Australien sind grün, Oecophylla aus Asien wie in diesem HB sind braun- orange. Viele Grüße Vitruv

  • Re: Das Video der Woche

    Vitruv - - Ameisen - Videos

    Beitrag

    Hallo Liebes Forum, Habe heute mal mit der Kamera meiner Schwester rum experimentiert, ich hoffe es gefällt euch, aber deshalb auch erstmal ohne musikalische Untermalung. Eine gründende Camponotus sericeus- Gyne youtube.com/watch?v=GtGwZ1Egm5c Ich wünsche einen schönen Start in die neue Woche, Vitruv

  • Guten Abend Forum! ich muss diesen Thread jetzt wohl Steffen alleine überlassen, denn auch meine zweites Pärchen ist leider verstorben.. Grund hierfür ist wohl meine falsche Annahme gewesen, das sie es wirklich feucht brauchen. Ich hab vor kurzem mal die Gründungskammer geöffnet, zu meinem erstaunen war keinerlei Brut vorhanden, dabei lief es anfänglich so gut. Da ich davon ausging das es nicht an der Temperatur liegt, habe ich das Substrat abtrocknen lassen und siehe da, nach einer Woche wurden…

  • Hallo liebes Forum, Ich wollte mal kurz zu meiner Gründung berichten. Bilder kann ich euch leider keine bieten, da die einzige Öffnung in die Kammer einen guten halben Zentimeter groß ist, aber soweit scheint es gut voran zu gehen. Königin und König scheinen wohl auf, ich konnte einige Eier und Nymphen in verschiedenen Größen erkennen. Nun heißt es warten bis die ersten Arbeiterinnen draußen umherlaufen und hoffentlich pflanzliches Material sammeln. Nun leider eine schlechte Nachricht: eine zwei…

  • Hallo Liebes Forum, Ich wollte mal wissen ob sich Gynen einfach Teilen lassen wenn sie zusammen erfolgreich gegründet haben? Natürlich würde die Brut wenn möglich ausgeglichen geteilt werden. Ich finde es immer Schade zu sehen wenn eine der beiden dann unterdrückt und letztendendes getötet wird. Falls das Thema schon mal diskutiert wurde tut es mir leid, aber ich freu mich auf eure Meinungen und Antworten! Schönen Gruß, Vitruv Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Guten Abend liebes Forum, ich möchte mich nur kurz Steffens Update anschließen, zwar sind keine Nymphen geschlüpft, allerdings konnte ich ein ganz gutes Bild der Eier machen, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. 7494.jpg Meines Wissens nach erkennt man bei Termiten gut den Fortschritt der Eier anhand der Farbe, da sich die Eier meines Paares bereits weiß verfärben, sollte es bei mir also auch nicht mehr lange bis zum Schlupf der Nymphen dauern. Wenn wieder frische Eier gelegt wurden, werd…

  • Hallo MrCamponotus, Ich würde mich auf eine Messor aus Afrika konzentrieren, sehr einfach zu halten, zu ernähren, wirklich interessant aufgrund der Größenunterschiede der Arbeiter, zudem wegen der Ernährung über das Ameisenbrot, das sollte auch für Kinder langfristig interessant sein, gerade weil größere Arbeiterinnen erst mit der Zeit auftauchen. Schnell wachsende Camponotus wie nicobarensis würde ich mir gut überlegen, wenn die Kolonie mal größer wird, wirst du täglich einiges füttern müssen, …