Search Results

Search results 1-20 of 242.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Update 10.02.2019 Winterruhe und Sonstiges Ich hab die Kolonie Anfang November in die Winterruhe verbracht. Dazu wurden das gesamte Becken in das ungeheizte Schlafzimmer gestellt. Die Temperatur lag dort immer knapp unter 20°C. Die Eier waren nach einer Woche verschwunden, aber die Larven wurden weiter versorgt und haben sich auch verpuppt. Die Beleuchtungszeit der Wärmelampe wurde bis Dezember reduziert, so dass im gesamten Dezember keine zusätzliche Wärmequelle mehr vorhanden war. Die Temperat…

  • Tja, so schnell geht es. Heute ist die Königin gestorben. War leider absehbar, da sie seit einigen Tagen plötzlich immer wieder das Nest verlassen hat. Dabei machte sie einen recht desolaten Eindruck. Über Gründe könnte man nur spekulieren. Die Arbeiterinnen sind inzwischen fast alle geschlüpft, aber das mit der Kolonie hat sich ja nun erledigt. LG, Markus

  • Update zu den Myrmecia pilosula. Es läuft so weit ganz gut und heute ist die erste Arbeiterin geschlüpft. Es sind noch 6 Puppen im Nest, dazu reichlich Larven und Eier. Die Koloniegründung mit den zugesetzten Puppen hat soweit super funktioniert. Die Königin hat zwar nur noch 5 Beine, wegen dem Kampf mit der zweiten zugesetzten Arbeiterin. Dies scheint sie jedoch nicht weiter zu beinträchtigen. Nur eine Arbeiterin ist vor kurzem verstorben, die einzige Zugesetzte welche problemlos angenommen wur…

  • Hallo, es gibt endlich ein passendes Buch zum Thema: Das große Insektensterben. Was es bedeutet und was wir jetzt tun müssen. Andreas H. Segerer; Eva Rosenkranz. Oekom Vlg, München, 2018 ISBN 978-3-96238-049-6

  • Myrmecia forficata

    swagman - - Ameisen

    Post

    Hallo Daniel, wenn überhaupt würde ich tagsüber mit der Temperatur etwas runter gehen. Kann sein, muss aber nicht, dass zu hohen Temperaturen den Gründungstrieb dämpfen. Das Klima kommt schon so hin wie du geschrieben hat, allerdings wäre für uns Ameisenhalter das Mikroklima, welches die gehaltene Art bevorzugt, wesentlich bedeutsamer. Auf dieser Seite (AntWeb) gibt es genauere Angaben zum Verbreitungsgebiet (Karte) und zu den Habitaten in welchen Exemplare gesammelt/gefunden wurden. Daraus läss…

  • Still ist diese selbstgemachte Katastrophe inzwischen nicht mehr. Jetzt beginnen wir den Preis dafür zu Zahlen. Und dabei denke ich weniger an die Ernteausfälle und gestiegenen Kraftstoffkosten bei uns, als vielmehr an die Opfer und deren Angehörige im Mittelmeerraum. Aber das haben wir nun von unserer Denkweise und Weltsicht, in der monetäre Belange über allem stehen. Lieber beruhigen wir unser Gewissen mit Alibis und wählen die Grünen, kleben uns „Rettet die Bienen“ Sticker aufs Auto und sähen…

  • Update 27.10.2018 Es läuft Die Ameisen haben sich gut eingelebt und die Kolonie ist weiterhin am wachsen. Wie erwartet wurden einige Kammern zum entsorgen des Mülls verwendet und sie versuchen ständig die Pflanze auszugraben. Ich sehe es als Beschäftigungstherapie für die Ameisen und für mich. Die Aussenaktivität nimmt erfreulicherweise auch zu, insbesondere wenn sie hungrig auf süsses sind. Ein echter Blickfang bei diesen Ameisen. forum.eusozial.de/gallery/inde…e00525d7483c848a5ccc067d9 forum.e…

  • Hallo Der Bericht ist nicht mehr aktuell, daher muss ich wohl erst etwas über die Ereignisse der letzten Monate berichten. Die Kolonie von Myrmecia123 hat sich weiter gut entwickelt und ist auf über 100 Arbeiterinnen gewachsen, als völlig unerwartet die Königin verstarb. Da es aber ab und an geglückt ist, eine neue Königin zu integrieren, bekam er von Brendon von Gamergate vor kurzen eine Jungkönigin von den derzeitigen Schwarmflügen zugeschickt. Myrmecia123 bot mir daraufhin an, seine Kolonie u…

  • Problem-Hornisse

    swagman - - Andere eusoziale Tiere

    Post

    Langsam geht es zu Ende mit dem Volk. Flugbetrieb ist schon seit einigen Wochen deutlich weniger und es sind oft Männchen und Jungköniginnen zu sehen. Wir werden im Winter einen Teil der Fassade abnehmen um das Nest zu entfernen. Dabei werden wir auch die kaputte Dämmung ausbessern. Sie haben offensichtlich ordentlich Platz geschaffen, da bei den Reinigungen irgendwann sehr viel zernagtes Dämm-Material unter dem Nest lag. Das Reinigen haben wir auch recht bald eingestellt, da dabei oft Arbeiteri…

  • Phil, ich möchte nur ungern widersprechen, aber meine selbstgefangene Jungkönigin hat es im ersten Jahr schon auf mehrere Hundert Arbeiterinnen geschafft. Da scheint wohl schon etwas nicht ganz zu passen? Hallo Andy, Reagenzglas ist soweit passend. Arena muss auch nicht speziell sein, ich hab sie in einer Haushaltsdose ohne jede Einrichtung aufgezogen. Futtertiere hab ich frisch getötet angeboten und zerkleinert, gerade am Anfang tun sich die Arbeiterinnen dann leichter. Später wird alles von de…

  • Update 04.09.2018 Umzug in neues Becken Die Kolonie ist nun schon auf über 50 Arbeiterinnen angewachsen, zudem gibt es noch um die 30 Puppen, etwa 40 bis 50 Larven und schon wieder neue Eier. Es läuft und das freut mich. Allerdings wurde ihnen ihr Nest nun doch langsam zu eng, weshalb ständig einige Arbeiterinnen sich ausserhalb des Nestes aufhielten. Meistens im Wassergraben, der fast wie eine zusätzliche Kammer genutzt wurde. Daher hab ich meinen Urlaub genutzt und ihnen ein neues Becken herge…

  • Marcel wird inzwischen schon begriffen haben, dass es hier im eusozial nicht nur Ameisenbegeisterte gibt, sondern das Forum eben für alle eusozialen Insekten steht. Die Idee mit den fremdländischen Ameisen oder anderen Feinden der Hornisse, ist vielleicht nur aus überstürztem „seinem Ärger Luft machen“ entstanden. Ähnliches haben sicherlich die Meisten schon mal durchlebt. Daher ist es ja gut sich an aussenstehende zu wenden, da man die naheliegende Lösung in diesem Zustand oft einfach übersieht…

  • Hallo Marcel. Bin nicht ganz sicher, ob dein Beitrag ernst gemeint ist. Insbesondere die Ansiedlung von Weberameisen… Aber ich wüsste da eine schnelle, einfache und äusserst effiziente Lösung deines Problems: Schutznetz LG Markus

  • Hallo, Myrmecia123 hat mich gebeten Bilder seiner Kolonie hier in den Gemeinschafts-Haltungsbericht zu stellen, da es diesbezüglich einige Nachfragen gab. Das erste Nest: forum.eusozial.de/gallery/inde…e00525d7483c848a5ccc067d9 Das neue Nest, bzw. die Erweiterung: forum.eusozial.de/gallery/inde…e00525d7483c848a5ccc067d9 Verbunden sind Beide mit einem kurzem Stück Schlauch: forum.eusozial.de/gallery/inde…e00525d7483c848a5ccc067d9 Beide Nester sind mit einer Arena verbunden, auch wieder über einen…

  • Hallo Thomas. Ja, die alte Geschichte mit den Größenangaben. Warum auch immer, es wird bei den verschiedenen Myrmecia Arten immer ziemlich übertrieben. Myrmecia mandibularis ist eine mittelgroße Art. Die Arbeiterinnen liegen zwischen 16 und 18 Millimeter, die Königin vermutlich irgendwo zwischen 18 und 20 Millimeter. Aber keinesfalls darüber. Damit sind diese etwas größer als zum Beispiel Myrmecia pilosula aber auch deutlich kleiner als Arten wie Myrmecia pavida. Ansonsten finden sich leider nic…

  • Update 29.07.2018 Kolonie wächst Schön langsam nimmt das Wachstum der Kolonie an fahrt auf. Es sterben zwar immer wieder Arbeiterinnen, der Grund ist mir noch immer ein Rätsel, aber insgesamt wird jetzt sehr viel mehr Brut aufgezogen. Der vorherige Brutschub war relativ gering, es sind nur 6 bis 7 Arbeiterinnen aufgezogen worden, doch inzwischen haben sie an die 20 Puppen, etwa auch 20 Larven und immer auch einige Eier im Nest. forum.eusozial.de/gallery/inde…e00525d7483c848a5ccc067d9 Die Eier we…

  • Hallo. Ich habe vor Jahren einmal eine verletzte Fledermaus zum Tierarzt gebracht, da wurde mir gesagt, dass Behandlungen von Wildtieren aus Fonds bezahlt werden. Katzen oder Hunde zählen aber sicherlich nicht als Wildtier, es sind Haustiere. Hier kann eventuell ja sogar der Halter ermittelt werden. Möglich, dass auch invasive Arten wie die Schmuckschildkröte nicht abgedeckt werden. Zumal alle Unterarten von Trachemys scripta auch auf der Unionsliste stehen und in Europa nicht mehr gehalten, gez…

  • Problem-Hornisse

    swagman - - Andere eusoziale Tiere

    Post

    Das ging einfacher als gedacht. Inzwischen ist schon deutlich mehr Betrieb am Hornissennest. Die Bilder waren in wenigen Minuten gemacht, dann wurden sie aber langsam neugierig wer da so nah ans Nest kommt. Da angeblich ihre Verteidigungsbereitschaft mit jeder groben Störung des Nestes wächst und sich auch der Radius erweitert, hab ich mich dann zurückgezogen. forum.eusozial.de/gallery/inde…e00525d7483c848a5ccc067d9 forum.eusozial.de/gallery/inde…e00525d7483c848a5ccc067d9 forum.eusozial.de/galle…

  • Problem-Hornisse

    swagman - - Andere eusoziale Tiere

    Post

    Wir haben beschloßen, das Hornissennest dort zu belassen. Um es zu entfernen, müsste die komplette Fassade entfernt werden, da die Bretter mittels Nut und Feder ineinander gesteckt und verschraubt sind. Man muss also vom Dach aus nach unten die komplette Wand entkleiden um überhaupt unter dem Fenster an das Nest zu kommen. Den Dreck, welcher sich unten am Schutzgitter angesammelt hat, lässt sich mit unserem Industriesauger leicht entfernen. Das werden wir halt regelmässig durchführen, damit sich…

  • Problem-Hornisse

    swagman - - Andere eusoziale Tiere

    Post

    Zu meiner großen Freude hat sich in unser Betriebsgebäude eine Hornisse eingenistet. Nur leider könnte das zu Problemen, bzw. Schäden am Gebäude führen. Es handelt sich um ein in Holzständerbauweise errichtetes, einstöckiges Gebäude. Gedämmt ist aussen mit Holzfaserplatten, auf welchen eine Lattenkonstruktion die Fassade aus Lärchenholz hält. Es gibt also hinter den Fassadenbrettern einen schmalen Raum jeweils zwischen den Senkrechten Holzlatten. Und dort hat sich die Hornisse unter einem Fenste…