Angepinnt Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Nunja, da frage ich dich jetzt einfach mal warum du einen Hund besitzt, der ja eine stark mutierte Form des Wolfes ist? :)

      Im allgemeinen habe ich an solchen Züchtungen nichts auszusetzen, aber wenn es anfängt das die Tiere leiden, dann geht es zu weit. Als Beispiel die von Steffen angesprochenen scaleless Kornnattern und die Nasenrückbildungen bei (Bulldoggen?) die zu Atemnot führen. Ich persöhnlich pflege 3 Kornnattern, 1 ausgewachsenes Amel Männchen und 2 Babys, dessen Farbmorphenname ich grade nicht parat hab. Die Farbmorphe Amel, ist wie viele andere Morphen einfach in der Natur aufgetaucht und wurde weiter gezüchtet und gekreuzt, aber wo liegt denn das Problem darin? Es geht den Tieren ja nicht schlechter damit, sie erfreuen sich dadurch nur mehr an Beliebtheit in der Terraristik. Wie ebenfalls schon angesprochene Zuchten in denen Glieder oder Behaarung abgezüchtet werden, finde ich ebenfalls sehr negativ.

      Steffen schrieb: "so sind sie weicher, kosten nur wenig mehr und sind etwas besonderes". Das meinst du bestimmt im Allgemeinen, aber was ich dazu noch gerne erwähnen würde ist der Preis der scaleless corns.. Die Preise auf Börsen und bei bekannten Züchtern in DE liegen durchschnittlich bei 1000-2500 Euro.

      LG
      Gregor
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Gregor,
      ich hatte es insgesammt gemeint, nicht Dich persönlich, wichtig!
      Mir ging es um die Arterhaltung von Wildformen und nicht um Designermorphen, die Menschen gefallen sollen.
      Ach ja, mein Hund ist ein Mischling aus dem Tierheim, einen Wolf hätte ich gerne, aber mir fehlt der Platz um artgerecht ein Rudel zu pflegen.
      Gruß Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Ich bin mir sicher Wildformen werden nicht aus dem Hobby verschwinden. Ich wette über 60 Prozent aller Kornnattern in Deutschen Terrarien sind Wildformen. Allein weil in den meisten Kreuzungen von Morphen ein gewisser Anteil WIldform rauskommt. Ich kann deine Sorgen jedoch verstehen.


      LG
      Gregor
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Phil,
      danke Dir für die schnelle Reaktion, Du kannst mir bestimmt helfen!
      Also,
      ich habe im September 2015, einen Schwarmflug in Südfrankreich miterlebt und mir bei diesem, Königinnen gesammelt. Schon mit abgeworfenen Flügeln und einige mit Flügeln, die dann im Reagenzglas abgeworfen wurden.
      Also Wildfänge, in Reagenzgläser gesetzt, wo auch Eier gelegt wurden und diese ab November kühler gesetzt.
      Ende Oktober/Anfang November 2015, kam es bei meiner großen Kolonie zu einem Schwarmflug, alles voll mit Geschlechtstieren, Männchen und geflügelte Königinnen. Hatte damals im Chat, Diffeomorphismus ein Foto davon geschickt und er hat es im Chat gezeigt.
      So, wie wir Ameisenhalter so manchmal sind, habe ich von diesem Schwarmflug(eigene Kolonie), geflügelte Königinnen genommen und ganz normal in Reagenzgläser gesetzt.
      Die hatten auch alle noch ihre Flügel und wurden von mir, in eine Kiste im Ameisenraum gelagert,
      ich wollte einfach mal sehen, was kommt raus?
      Nun, gestern sah ich nach und war ganz erstaunt, aber das sieht man ja auf dem Bild, daher meine Frage beim Bild des Tages.
      Die ungeflügelten Wildfänge haben nur Eier, daß sicher der niedrigen Temperatur von 8-12 Grad C im Keller angerechnet werden kann.
      Eine Verwechslung der Gynen, kann ich ausschließen, da ich die Gynen ganz sicher getrennt von den Wildfängen gelagert habe oder hatte.
      Denn ich wollte ja nicht, daß diese in den Verkauf gehen und dann Männchen produzieren oder nicht´s werden.
      Ist ja logisch und dann das!
      Danke Dir und Gruß Steffen

      Nachtrag, hatte ich vergessen, nein, es wurden keine Wildfänge zu der großen Kolonie gesetzt!
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Simon,
      auch begattete Königinnen, können ihre Flügel eine lange Zeit behalten, dies kann bei allen Ameisen vorkommen.
      Es ist ein Irrglaube, daß man daran erkennt, ob die Königin begattet ist oder nicht.
      Ich selbst habe eine Cataglyphis bombicinus hier, die erfolgreich gegründet hat und immer noch, seit fast einem Jahr, ihre Flügel hat.
      Diese Kolonie kann man nicht verkaufen, der Aufschrei wäre riesig beim Kunden!
      Aber verschenken geht auch nicht, da muß man sie halt behalten und weiter pflegen, tia so isses halt.
      Gruß Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Phil,
      ich habe einfach 7 geflügelte Königinnen, die am Deckel der Anlage hingen eingesammelt, war nur so ein Versuch.
      Eine Kopula hatte ich nicht beobachtet, obwohl sehr viele Männchen unterwegs waren.
      Also eine gezielte Nachzucht war das ja nicht, aber trotzdem schön und erstaunlich für mich.
      Gruß Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo.

      Kommt auch auf die Art an, so sind M. mendax oder M. mexicanus schon deutlich größer.

      Jedenfalls freut es mich, dass es auch andere Halter dieser Gattung gibt.
      Vielleicht könnten wir, wie es hier im Forum schon langsam Tradition ist, einen gemeinschaftlichen Haltungsbericht über diese Gattung aufmachen? Ich fände es praktischer, wenn man an einer Stelle die Erfahrungen mehrerer Halter bündeln würde? Was meint ihr?

      Liebe Grüße,
      Markus
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hey Kaj,

      schön das dir die Aufzucht gelungen ist, bin schon mehrfach selbst bis ein cm Umfang gekommen, dann sind sie leider immer eingangen. Habe aber selbst noch 3 große Pflanzen hier und hoffe auf das Beste.

      P.s. mit Cortex meinst du vmtl. Caudex. Cortex ist die Hülle, der Caudex die Stammverdickung. Von Pflanzenliebhabern wird Myrmecodia und Hydnophytum auch als Caudexpflanze (Caudiciforme) bezeichnet. Ist aber eine rein Optische Einteilung. Halte selbst neben Kakteen auch eine ganze Reihe Caudexpflanzen.

      Besten Gruß
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      @Phil

      Ich rate mal mehr oder weniger: Die gezeigten Ameisen sollten zur Unterfamilie der Ponerinae gehören. Ihre Herkunft und ihre offensichtlich an einen speziellen Lebensraum angepassten Beine würden mich bei der Gattung auf Centromyrmex tippen lassen.
      Wanting people to listen, you can't just tap them on the shoulder anymore. You have to hit them with a sledgehammer, and then you'll notice you've got their strict attention. (Seven)
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Ich bin ja absolut kein Experte, das muss ich vorab sagen.
      Zum aktuellen Bild des Tages und dem Rätsel dazu:
      Ich denke das ist eine Ameise aus der Unterfamile Myrmicinae. Bei der Gattung würde ich blauäugig auf Melissotarsus tippen. Einfach deshalb, weil diese Gattung die einzige mir bekannte ist bei der die Ameisen umfallen.