Angepinnt Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Marcel,

      habe diese schöne Myrmicaria vor ein paar Wochen vom Herrn Kalytta bekommen.
      Halte sie momentan in einem von meinen drei "Mini-Tropenbecken".
      Über diese Becken und deren Mitbewohner wollte ich eigentlich gestern abend berichten, doch habe ich mich dazu nicht aufraffen können.
      Werde es die Tage nachholen.
      Hoffe ich bekomme sie endlich zum Nestbau, bis jetzt habe sie sich eifrig dagegen geweigert, deswegen sind sie seit gestern in einem neuen Becken.

      Grüße

      Marcel
      TUFFI
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Christopher,

      dankeschön. :)
      Finde es sind wunderbar grazile und toll gefärbte Tiere. Sie wirken teilweise regelrecht durchscheinend und zerbrechlich.
      Leider bekommt man die Farben nur, wenn man den Blitz weglässt...was das fotografieren wieder schwerer macht. Aber es lohnt sich ab und an, mal nicht zu blitzen.

      LG
      Marcel
      P.S. Schreibe gerade an einem Update zum Haltungsbericht. Da sieht man, das die Tiere mit Blitz braun-grün wirken.
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Volker,

      dankeschön für dein Lob. Geht doch runter wie Öl. :)

      Camponotus xiangban sind wirklich wunderbare Tiere. Färbung, Behaarung, Größe...wirklich eine schöne Ameisenart.
      Inzwischen läuft es auch besser. Sie scheinen mir ein recht feuchtes Nest zu benötigen, um in Schwung zu kommen. Seitdem das Nest nicht nur 2-3mal die Woche befeuchtet wird, sondern dauern feucht liegt, ist endlich Brut in allen Stadien vorhanden. War vorher schon etwas frustriert, da über mehrere Monate nichts vorwärts ging. Aber jetzt scheints ja zu passen. :)
      Wobei auch hier wohl teilweise probieren angesagt ist, da man über das jeweilige Sammelgebiet und seine Bedingungen nichts weiß und sicher auch Kolonien der Art aus unterschiedlichen Gebieten gesammelt werden.

      LG
      Marcel
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hi dommsen,
      Dann wirds verm daran liegen, dass ich zur zeit nur mit meinem handy im internet bin und dieses ja zienlich undurchschaubar formate verkleinert etc. Es ist aber auch generell schade, dass man Bilder auf ca 1000kb runterkonvertieren muss. Die originale haben im RAW format immerhin 20-40 mb und als original großes jpeg so 3-6 mb.
      Also dann
      Pfiarts eich
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Danke Marcel ("geht doch runter wie Öl" hab ich das irgendwo gelesen? ;-),
      ich habe sehr wenig Erfahrung mit Makrofotografie , bin eigentlich ein Vogelfotograf und längere Brennweiten gewöhnt, aber ich bin am Experimentieren und Lernen ( unter anderem von deinen Aufnahmen !)
      Lg
      Volker
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Ich finde auch, dass solche schönen Fotos diese heimischen Arten sehr schön in "Erinnerung" bringen.
      Wir haben in Europa eine einzigartige, reiche Ameisenfauna, gerade die Waldameisen und ihre Verwandschaft wie Raptiformica oder Serviformica sind besonders schöne, hochinteressante und hochspezialisierte Arten. Die Formicinen gehören ganz sicher zu den entwickeltesten Ameisen überhaupt mit einer vielseitigen Biologie und haben dabei ihre Hauptverbreitung in den gemässigten Klimazonen. Also auch bei uns hier in Mitteleuropa. Allein bei den Lasius gibt es neben solchen Universalisten wie Lasius niger spezialisierte Sozialparasiten wie Chthonolasius oder Dendrolasius. Dicht beieinanderstehende Arten mit dabei sehr unterschiedlicher Koloniegründung, Lebensweise, Nestbau. Ähnliches gilt für die Arten von Formica, hier haben wir sogar sklavenhaltende Arten und sozialparasitischer Koloniegründung. Alles sehr interessante Formen, mit oft komplizierten Beziehungen zwischen verschiedenen Arten.
      Die Tropen und Subtropen haben eine reichere Artenfauna, aber wohl kaum eine reichere Biologie der Arten verglichen und ins Verhältnis gesetzt mit der im Vergleich relativ artenarmen, aber facettenreichen Ameisenfauna der gemässigten Breiten.
      Danke für dieses schöne Waldameisenfoto, Volker.

      LG, Frank.
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Volker,

      die Vogelfotografie ist sicher eine gute Grundlage, das sieht man an deinen Bildern. Da sind viele Grundlagen gleich: Schärfe, Freistellen, achten darauf das die Augen scharf sind, einen schönen Ausschnitt wählen etc. Vom lernen und der Freude daran hatten wir es ja schonmal an anderer Stelle: es ist für mich eines der schönsten Dinge im Leben, neben Liebe+Freundschaft. Die Wunder und Alltäglichkeiten der Natur und Umgebung sind einfach faszinierend. Über die Makrofotografie eröffnen sich dann nochmal Perspektiven einer Welt, die so mit dem Auge nicht immer detailiert wahrgenommen werden kann.

      Hallo Frank,

      toller Beitrag dem ich nur zustimmen kann. :ok: Einzig und allein der Winterruhe und den damit verbundenen Kompromissen und Aufwänden ist es geschuldet, warum ich inzwischen nur Arten wärmerer Zonen halte. Dafür kann man unsere einheimischen Arten im Sommer in der Natur schön beobachten.

      LG
      MArcel
    • Re: Kommentar- und Diskussionsthread zum "Bild des Tages"

      Hallo Volker!

      Vielen Dank.

      Ich muss gestehen, die Ausbeute bei den Makros ist verschwindend gering.
      Auf den Bildern hab ich alles aus der Kamera gequetscht was drin ist. Es ist definitiv Zeit für eine Neue.
      Naja mal abwarten...

      LG Stevie
      Ein weiser Mann vertraut einem Menschen nicht nur aufgrund seiner Worte. Genausowenig verwirft er Worte nur aufgrund des Menschen, der sie gesprochen hat.