*Cataglyphis fortis.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: *Cataglyphis fortis.

      Es gibt leider traurige Nachrichten.
      Nun ist die Kolonie in den letzten Wochen recht gut gewachsen, es gibt einige hundert Arbeiterinnen und immer noch einiges an Brut, jedoch heute sah ich eine Arbeiterin im Terrarium mit verdächtig grossen Teilen einer toten Ameise. Es sterben bei den Cataglyphis immer wieder mal Arbeiterinnen, das ist nicht weiter beunruhigend, jedoch sehr grosse Teile, kräftiger Thorax oder Gaster sind verdächtig.
      Als ich die Körperteile näher untersuchte, bestätigte sich mein Verdacht, die Königin ist verstorben. Es war vllt. etwas zuviel Stress und Unruhe in den letzten Tagen. Infolge meines Umzugs musste auch die Kolonie in kurzer Zeit zweimal nacheinander umziehen, das ist jedesmal ein Trauma für eine Königin, die eigentlich in dieser Zeit ihres Lebens kein Tageslicht mehr sieht und in völliger Ruhe und umsorgt von den Arbeiterinnen im tiefen Nest lebt.
      Viel gibt es nicht mehr zu sagen, dieser Bericht endet nun leider hier.

      LG, Frank.
    • Re: *Cataglyphis fortis.

      Hallo Frank!

      Das ist natürlich schade. Tut mir leid das Du das verzeichnen musst.

      Was soll ich einem so erfahrenen Halter wie Dir sagen.

      Wir kennen es alle und doch ist man jedes Mal enttäuscht wenn man vor vollendete Tatsachen gestellt wird.

      Rückschläge gehören dazu und ich hoffe Du erhälst schnell Aufwind für ein neues Projekt!

      LG Stevie
      Ein weiser Mann vertraut einem Menschen nicht nur aufgrund seiner Worte. Genausowenig verwirft er Worte nur aufgrund des Menschen, der sie gesprochen hat.
    • Re: *Cataglyphis fortis.

      Danke Stevie. So ganz schlimm ist es nicht, jedenfalls nicht für mich ;), für die Kolonie ja schon.
      Zum Glück für mich hab ich ja hier noch andere sehr interessante Ameisen aus der Gattung und auf deren Treiben freue ich mich schon sehr, wenn sich diese Kolonien entwickeln.
      Ja, leider kommt das vor, dass eine Königin stirbt. Lange vor ihrer Zeit. Das geschieht bei uns Haltern und sicher noch viel öfter im Freiland. Es ist besonders tragisch in der Ameisenhaltung, wenn es sich um solche seltenen und interessanten Arten handelt.

      LG, Frank.