Neues Forum: Ameisenportal.eu

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Gott sei dank betreibe ich kein Forum ;). Aber ich trinke morgen trotzdem auf Eulers Geburtstag. So viel Einsicht wie in deinem Post hätte ich dir ehrlich gesagt nicht zugetraut, aber auch ich irre mich öfters mal ;)

      Und natürlich darfst Du weiterhin gegen meinen Blog sein, soviel Meinungsfreiheit sei den Leuten gegönnt ;)


      Wollen wir nur hoffen, dass du mich auch richtig verstanden hast. Martin Sebesta hat, meiner Meinung nach, auch gravierende Fehler gemacht; insbesondere in seiner Position als Geschäftsmann.
      Wanting people to listen, you can't just tap them on the shoulder anymore. You have to hit them with a sledgehammer, and then you'll notice you've got their strict attention. (Seven)
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Ich denke der größte Fehler, den er gemacht hat, war die Foren zu kaufen, weil er die Reaktionen unterschätzt hat, aber das meinst Du vermutlich gar nicht, eher seine "Abschaltdrohnung", die ihm rausgerutscht ist?
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Ich denke der größte Fehler, den er gemacht hat, war die Foren zu kaufen, weil er die Reaktionen unterschätzt hat, aber das meinst Du vermutlich gar nicht, eher seine "Abschaltdrohnung", die ihm rausgerutscht ist?


      Die meine ich auch. Mann sollte schon unterscheiden können, ob man als Geschäftsmann oder Privatmann schreibt; wobei sich auch ein Privatmann unter Kontrolle haben sollte (ich habe mich z. B. immer unter Kontrolle ;) ).

      Nein, aber auch der Kauf selbst war ein Fehler. Die Reaktionen dürften für ihn, als ausgesprochenen Kenner der Szene, nicht überraschend gekommen sein. Meine Vermutung (!) ist ja die, dass es eher ein Schnellschuss war, um das Forum vor der Abschaltung (durch den ehemaligen Betreiber) zu bewahren; immerhin ist es seinem Shop mehr als zweckdienlich. Allerdings hätte er dann im Folgenden umsichtiger handeln müssen.

      Aber wie auch immer, nun ist es so gekommen wie es gekommen ist...
      Wanting people to listen, you can't just tap them on the shoulder anymore. You have to hit them with a sledgehammer, and then you'll notice you've got their strict attention. (Seven)
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      @hormigas: "Falls meine Beiträge unerwünscht sind, können diese gerne gelöscht werden.
      Ich werde mich auch weiter nicht melden und bitte um Entschuldigung."

      Deine Beiträge und deine Meinung sind hier nicht unerwünscht. Denk sowas nicht. Im Gegenteil.
      Ich hab deinen Beitrag gelesen und fand ihn gut, ich hab darüber nachgedacht und halte ihn für angebracht. Und natürlich soll jeder seine Meinung vertreten.

      Also denk bitte nicht, dass hier freie Meinungsäusserung unerwünscht ist. Das wäre ja noch schöner.

      Wichtig ist Ton und Umgang hier miteinander, und das passt ja...:)

      LG, Frank.
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Wir brauchen uns hier keine Latten an den Kopf zu schmeißen.
      Auch ist es für mich uninteressant, wenn man mir versucht das
      Wort im Mund umzudrehen. Mein Interesse gilt ausschließlich
      dem Ameisenforum und ich hoffe inständig das es weiter ge-
      führt wird.
      Bei mir hat alles mit dem Ameisenforum angefangen und es war
      ein Anfang einer ganz tollen Sache. Hier bei Eusozial bin ich zu
      Hause, ein weiteres Forum benötige ich nicht. Dem Ameisenforum
      wünsche ich einen Neustart aufgrund meiner Sympathie für diese
      Plattform. Und aus dem Zuge heraus, das ich kein weiteres Forum
      benötige, wird das Ameisenportal für mich von keinem Interesse
      sein.
      Das Empfinden beruht auf keiner langjährigen Hassfehde wie hier
      wohl manch einer reininterpretieren mag oder mir durch die Blume
      zu unter stellen versucht. Es ist schlichtweg eine rationale
      Momentscheidung... es besteht bei mir einfach kein Interesse an
      einem weiteren Forum. Hinzu kommt, und das räume ich gerne ein
      und stehe auch dazu, das dort ein elitärer Kreis von Usern vertreten
      ist, deren Informationsfluss mich bestenfalls einfach nicht interesssiert
      und wir aufgrund verschiedener Ansichten nicht zusammen finden
      werden. Darum denke ich auch und hoffe zugleich, an ein Neuanfang für
      das geschätze Ameisenforum!
      Also ob da nun an einem neuen Forum gebastelt wird, oder Tante Grete
      gerade ihre neueste Backmischung ins Zuckergussforum postet, ist mir
      egal. Mein Interersse gilt nur dem Ameisenforum.
      Etwas schlechtes würde ich dennoch keineswegs über das neue Forum
      sagen wie und warum auch, wir sind alle erwachsene Menschen, aber
      etwas positives kann man eben nach dem "Ameisenforum-Sebesta Thread"
      zumindest von mir nicht verlauten hören.
      Letztendlich steht und fällt für mich die Berichterstattung der Ameisen-
      haltung mit eusozial.de, es ist eben nicht mehr und nicht weniger.
      Ich spreche hier nur für mich persönlich. ich vertrete meine Meinung!
      Ob zukünftige Veränderungen meine aktuelle Meinung ändern können,
      wird sich zeigen. Ich bin kein festgefahrener Mensch und gerne offen für
      etwas Neues. Aber ich bewerte nun einmal für mich die aktuelle Situation.
      Bei Eusozial bin ich zu Hause, meine Loyalität gilt dennoch auch dem
      Ameisenforum und Bedarf an einem weiteren Forum, habe ich nicht.

      LG Stevie
      Ein weiser Mann vertraut einem Menschen nicht nur aufgrund seiner Worte. Genausowenig verwirft er Worte nur aufgrund des Menschen, der sie gesprochen hat.
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      @Frank
      Alles klar. :D

      @Diskussion
      Ich kann es sehr gut nachvollziehen wenn einem ein Forum ausreicht :mrgreen:
      Sich in einem Forum durchzulesen braucht auch Unmengen von Zeit,
      und es gibt ja auch noch ein anderes Leben das gepflegt sein will.
      Das Ameisenforum war das erste Forum in dem ich überhaupt tätig war.
      Ich war überrascht wie man emotional in so eine Platform eingebunden
      wird und das es möglich ist virtuelle Freunde zu haben.
      Ohne eine solche Platform wäre es für mich nicht möglich gewesen,
      und ist es immer noch nicht, eine Ameisenkolonie erfolgreich zu halten.
      Auch wenn es „nur“ eine Formica fusca Kolonie ist.
      Anfangs sah ich meine Ameisen als eine art „Versuchsanordnung“.
      Es war mir nicht klar das daraus Liebe wird, meine Freunde sich
      regelmäßig erkundigen wie es den Ameisen geht und bei einem
      Besuch eine selbstgefangene Fliege mitbringen.
      Das Ameisenforum bedeutet mir auch sehr viel und ich dachte immer
      es gehört uns allen. Das dachten viele.
      Die Hemmschwelle für Neueinsteiger war (ist) sehr niedrig, so war
      es auch für mich mit meinen 3 Jahren Ameisenwissen, möglich
      Anfängern Tipps zu geben wenn einfache Fragen anstanden.
      Ich denke jeder hat die Möglichkeit zu kommen und zu gehen.
      So möchte ich für meinen Teil dem Ameisenportal eine Chance geben,
      aber auch hier im Forum öfters vorbeischauen.
      Denn ich habe gelernt: Die Meinung hat immer eine Gegenmeinung
      und ohne Tatsachen kann man nur seinem Gefühl vertrauen.
      LG
      hormigas
      arriba hormigas :)
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Das Portal hat sich geöffnet und siehe, ordentlich, was die Leute da geleistet haben und in so kurzer Zeit aufgebaut haben. Da steckt sehr, sehr viel Arbeit drin und man versteht etwas besser, warum es ein paar Tage relativ ruhig um das ehemalige AF-Team wurde.
      Sicher, man ist noch nicht mit allem fertig und an vielem muss noch gebastelt werden, das war auch bei unserem Start vor ein paar Jahren ja nicht anders und es gibt immer wieder, auch heute noch, hier bei uns etwas zu verbessern und zu verändern.

      Aber, es scheint mir ein guter und gelungener Start zu sein, den die Leute vom Ameisenportal da hingelegt haben und das verdient Anerkennung.

      Ich wünsche dem Team und allen usern des Ameisenportals weiterhin gutes Gelingen und ein gutes Händchen.

      LG, Frank.
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Dieses wünsche ich auch, aber auschließlich dem Erne im Ameisenforum.

      Da gabs ja nun schon wieder ein paar Ausrutscher des ehemaligen Mod.-Teams.
      Auch werden da schon wieder Fäden benutzt um sich zu rechtfertigen und ewig hangelnde Aufklärungsversprechen.
      Ich denke ich bin nicht der Einzige der das schon nicht mehr lesen kann.

      Da interessiert es einem wie es mit dem Ameisenforum weitergeht und man liest wieder nur verquere Beiträge die
      da meiner Meinung gar nichts mehr zu suchen haben. Die User die in dem Ameisenforum treu geblieben sind, sind
      dort aus einem ganz bestimmt Grund und der Letzte wird sein, dass sie von dem ehemaligen Team aufgeklärt werden
      möchten.

      Dieser Zug ist längst abgefahren, Fakten gab es genug und Meinungen wurden längst gebildet und außerdem haben
      sie doch jetzt eine neue Spielwiese.

      Verstehe nicht warum die das Ameisenforum nicht in Ruhe lassen können, haben es doch allesamt geschlossen
      hinter sich gelassen.

      Wichtig wäre es jetzt mal Ruhe einkehren zu lassen, schließlich sollte dem neuen Forum ein guter Start gegönnt
      sein.

      Angesichts der Möglichkeit dort noch weitere Giftköder legen zu können, wünsche ich Erne dort viel Objektivität,
      Ruhe und Gelassenheit aber vor allem viel Abstand zu manchen Beiträgen. Ein gutes Gespühr für das Forum brauch ich
      ihm nicht wünschen, das weiß ich hat er.

      Löbliche Arbeit Wolfgang, einer für alle, alle für einen :thumbup:

      LG Stevie
      Ein weiser Mann vertraut einem Menschen nicht nur aufgrund seiner Worte. Genausowenig verwirft er Worte nur aufgrund des Menschen, der sie gesprochen hat.
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Nun gibt es ja den zweiten Teil des lange angekündigten "Offenen Briefes" an die user im Ameisenportal. Vieles, was drin steht, ist sicher nachvollziehbar.
      Manches eher weniger. Für mich sind in beiden Teilen lamoyante Zwischentöne wahrnehmbar. Immer wieder wird ein wenig darauf abgehoben, dass das AF mit der Übernahme durch Martin seine Unabhängigkeit verloren hätte und so ein Neustart an anderer Stelle nötig war. Für mich klingt das einfach nicht glaubhaft, denn das AF war nie, oder nur einmal über kurze Zeit wirklich unabhängig. Es war vor einigen Jahren für kurze Zeit wirklich unabhängig, als es nämlich von Mitgliedsbeiträgen und Spenden getragen wurde.
      Viele kennen die Entwicklungen der letzten Jahre nicht. Müssen sie auch nicht, vorbei ist vorbei.

      Und doch, ich frage mich, welche Art der Unabhängigkeit wird denn jetzt im Portal angestrebt? Shopunabhängigkeit scheint nicht zu genügen oder ist vllt. doch nicht der wichtigste Aspekt. Immerhin nimmt Chrizy wahr, dass das Forum eusozial unabhängig ist. Das war ja auch nicht immer so, dass dies Erwähnung fand. Aber eine Alternative ist das Forum eusozial eben nicht für manchen Aktivisten im Portal.

      Warum denn eigentlich nicht? Sind unsere demokratischen und offenen Regelungen zu unabhängig und zu klar???

      Hier im eusozial kann jeder mitmachen. Jeder kann Mitglied der IG werden und auch Moderator. Jeder kann hier bestimmenden Einfluss nehmen, das Forum ist absolut offen für vernünftig vorgetragene Argumente und für die Bemühungen jedes Einzelnen.
      Aber eben JEDES Einzelnen, nicht nur für eine vorher festgelegte und gar sich selbst dazu bestimmenden Gruppe von usern.

      Zwar wurde das Forum von wenigen gegründet, Mathias, Holger, Phil, ich waren einige der ersten Leute hier, aber wir haben nie allein die Ziele und möglichen Richtungen festgelegt, alle mitmachenden Teilnehmer des Forums, auch die user neben den Mitgliedern der IG haben die Möglichkeit, mitzureden und mitzubestimmen. Es gibt Wahlen und Abstimmungen, jedes Mitglied der IG kann sich bewerben, ebenso jeder user, nachdem er sich um Mitgliedschaft n der IG beworben hat, was in der Regel erfolgreich endet. Das Team wird bei uns von der IG gewählt, die für alle user beitragsfrei offen ist und bestimmt sich nicht selbst. Führende frühere Aktivisten wie Mathias, Holger und weiter haben sich teilweise zurückgezogen und anderen Platz gemacht, neue Leute übernahmen hier Verantwortung. Jeder macht, soviel er will, solange er mag und von niemanden wird Unmögliches erwartet.

      Sind wir, das eusozial vielleicht deswegen keine "Alternative" gewesen? Wegen der Mühen, die man auf sich nehmen muss, wenn man sich darum bemühen muss, bei demokratischen Wahlen in das Team gewählt zu werden?
      Hier kann man selbst als Mod oder Admin nicht einfach bestimmen und festlegen, hier muss man schon Mehrheiten gewinnen und die Leute überzeugen, das ist Arbeit, manchmal sogar frustrierend und schliesslich und letztlich kann man sogar abgewählt werden. Niemand sitzt hier im eusozial auf einem Hohen Ross. Soviel Demokratie und Unabhängigkeit ist manchen wohl zu mühsam.

      Kritik wird bei uns angenommen und nicht einfach weggebügelt oder gelöscht. Wenn woanders Löschen, Sperren und Abmahnen normal war und ist, so haben wir das hier absolut selten getan und wenn, dann erst nach längerer Diskussion. Wenn ich mich recht erinnere, haben wir nie einen user gesperrt oder abgemahnt.

      Eben wirklich unabhängig und demokratisch, miteinander und nicht gegeneinander.
      Schade, aber das schloss wohl eine Teilnahme mancher der Aktivisten (...ich bin sicher, nicht aller!) bei uns aus. Ich gebe zu, dass es mich traurig macht, denn einige der Aktivisten schätze ich sehr und jede weitere Zersplitterung ohne wirklichen Grund kann der Sache kaum dienen. Aber ich sehe natürlich und kenne auch ein wenig die Interessen einzelner.

      Es geht wohl nicht in erster Linie um Unabhängigkeit und um demokratische Strukturen geht es im Portal leider schon gar nicht. Über solche wird ja auch kaum geredet. Sehr schade, es scheint, als ob hier Chancen vergeben wurden. Mich wundert, dass solche Strukturen auch gar nicht gefordert werden... Das sie auch im Internet umsetzbar und möglich sind, haben wir hier bewiesen, denke ich.

      Tut mir leid, aber das musste ich nun doch noch loswerden angesichts der wenigen Worte von Chrizzy in seinem Offenen Brief im Portal zum Thema Unabhängigkeit und zum Forum eusozial in diesem Zusammenhang und dass es eben nie eine Alternative gewesen sei.

      Und ich finde nunmal, auch hier im ruhige und friedlichen eusozial darf man mal über den Tellerrand schauen.
      Ich will mit diesen Worten nicht meinen vorhergehenden Post schmälern, ich empfinde ehrliche Anerkennung vor der Leistung der Leute im Portal und wünsche ihnen Glück und Erfolg. Wir wissen ja hier schliesslich, wie schwer es ist, so ein Forum auf die Beine zu stellen.
      ...und wir hatten seinerzeit einen sehr viel strammeren Gegenwind...

      LG, Frank.
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Aber eine Alternative ist das Forum eusozial eben nicht für manchen Aktivisten im Portal.
      Warum denn eigentlich nicht? Sind unsere demokratischen und offenen Regelungen zu unabhängig und zu klar???

      Meine Sicht, sie wollen alleine das Nonplusultra Ameisenforum sein.
      Sind wir, das eusozial vielleicht deswegen keine "Alternative" gewesen? Wegen der Mühen, die man auf sich nehmen muss, wenn man sich darum bemühen muss, bei demokratischen Wahlen in das Team gewählt zu werden?

      Frank das ist nicht das Anliegen des dortigen Teams.
      Hier kann man selbst als Mod oder Admin nicht einfach bestimmen und festlegen, hier muss man schon Mehrheiten gewinnen und die Leute überzeugen, das ist Arbeit, manchmal sogar frustrierend und schliesslich und letztlich kann man sogar abgewählt werden. Niemand sitzt hier im eusozial auf einem Hohen Ross. Soviel Demokratie und Unabhängigkeit ist manchen wohl zu mühsam.

      Das ist es, was dieses Forum besonders auszeichnet, nur so zu agieren, das ist nicht das Anliegen des AP.
      Mit ein wenig entgegenkommen zum neuen Seiteninhaber, hätten sie kein neues Forum aufmachen müssen.
      Oder anders betrachtet, ihre Arbeit, das was sie im AF geleistet haben, haben sie über ihre persönlichen Interessen gestellt.

      Für mich gibt es viele Ungereimtheiten, das Angebot von Martin sich nicht einzumischen, vertraglich abgesichert, hätte alle Möglichkeiten offen gelassen.

      Bin eher dafür, das eusozial im Auge zu behalten und das AP machen zu lassen, was immer da kommt.

      Grüße Wolfgang
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Hi,

      zuerst einmal möchte ich betonen, dass ich dort fair behandelt wurde und auch kritische Meinungen sagen durfte. Auch andere durften dies tun. Also ist es schon mal besser wie im "alten" Ameisenforum.de.

      Aber auch ich verstehe den genauen Bedarf der Forumsgründung nicht, aber das habe ich ja auch schon öfters hier gesagt.

      Dass ich nicht mehr dort angemeldet bin und meinen Account habe löschen lassen, lag nicht daran, dass man es mir nahegelegt hat, sondern weil ein gewisser Nutzer mal wieder mit dem Rückzug aus allen Foren und dem Ameisenwiki.de gedroht hat, wenn ich nicht gehe. Da hielt ich es dann für besser nachzugeben.

      Im Falle des Ameisenwikis warte ich noch auf Antwort des Betreibers, wie "ernst" die Lage dort ist. Aber eigentlich habe ich da nichts weiter gemacht als Bilder hinzugefügt, den Artikel "Camponotus vagus" umgeschrieben und bin derzeit am Schreiben des Artikels "Pheidole spathifera".

      Aber genau aus dem Grund bewerbe ich mich auch nicht für die IG (ob man mich aufnehmen würde ka ;) ), weil es dann sicher heißt: "eusozial vertritt die Meinung", aber dabei vertrete ich bestimmte Meinungen und möchte da keinen mit reinziehen (das war dann auch der Grund für die Gründung meines Blogs, der zugegeben teils recht hart und bösartig ist ;) )
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Hallo,

      meiner persönlichen Meinung nach, ist es totaler Unsinn, dass es überhaupt mehr als ein Forum zur Ameisenhaltung gibt. Zwar soll Konkurrenz ja bekanntlich das Geschäft beleben; aber wir sind doch keine Konkurrenten, sondern teilen uns die Leidenschaft für Ameisen. Erschreckend ist vor allem, dass die Spaltung nicht von einer Mehrheit ausgeht, sondern dass die Mauer in den Köpfen einiger weniger Selbstdarsteller existiert, die leider vor allem im "alten" AF scheinbar viel zu lange den Ton angegeben haben. Auch ist die Anzahl der Ameisenhalter, welche dieses Hobby über einen längeren Zeitraum wirklich aktiv betreiben, wohl eher überschaubar. Ein Spaltung, wie sie aktuell vorhanden ist, kann daher nur kontraproduktiv sein.

      Schaue ich mir nun die Foren im einzelnen an, ergibt sich für mich persönlich folgendes Bild:

      Das Forum hier kann ich nur loben: Mit Freude lese ich dich vielen guten Beiträge und bestaune insbesondere die vielen wunderbaren Photos. Weiterhin ist der Umgangston, im Gegensatz zu so manchem anderen Forum, einfach nur entspannt und freundlich. Auch die Kompetenz die hier bezüglich der Haltung von Ameisen versammelt ist, sucht seinesgleichen. Allerdings war es auch gerade dieses geballte Kompetenz, die auf mich als Anfänger eher etwas abschreckend wirkte (ist nicht böse gemeint !). Die IG wirkte wie eine kleine Gemeinschaft sehr erfahrener Halter. Ich persönliche hätte hier die Möglichkeit vermisst, mit anderen Einsteigern in Kontakt zu kommen. Im Nachhinein würde/muss ich diese Eindrücke, zumindest teilweise, revidieren...

      Aus obig genannten Gründen wurde ich dann im AF aktiv. Dort merkte ich schnell, dass es ein paar Personen gab, die nur ihre Meinung zuließen. Diese kleine Gruppe wurde indes noch von ein paar wenigen Anhängern hofiert und mit allen Mitteln verteidigt. Da ich persönlich meine Meinung und meine Ansichten sehr direkt mitteile, eckte ich sehr schnell an (Mitglieder des AF wie NIPIAN oder Merkur dürften hier ja vielen ein Begriff sein ;) ). Zur Ehrenrettung von einem Großteil des Teams muss ich allerdings hinzufügen, dass diese sich mir gegenüber immer mehr als korrekt verhalten haben. Selbst wenn ich, wie es bei mir des öfteren mal vorkommen kann, verbal über das Ziel hinausgeschossen war, wurde versucht dies auf vernünftige Weise zu regeln. (Wenn man den Blog von Barristan verfolgt, konnte man ja auch nachlesen, dass selbst er zu der Einsicht gekommen ist, dass nicht alle ehemaligen Moderatoren des AF das "personifizierte Böse" darstellen.)

      Da ich des Weiteren auch den Großteil der Benutzer des "alten" AF als sehr freundlich und hilfsbereit empfand, fühlte ich mich, soweit es die ewigen Auseinandersetzungen mit obig genannten Personen zuließen, dort einigermaßen wohl. Allerdings stellte für mich persönlich dann der Wechsel des Betreibers einen Wendepunkt dar. Mir ging es hierbei nicht um die Person, sondern darum, dass es sich um einen Ameisenhändler handelte. Diesbezüglich mag jeder seine eigene Meinung haben, ich mochte in so einem Forum nicht mehr aktiv sein. Allerdings möchte ich betonen, dass es, wie Erne es ja auch schon angesprochen hat, sicherlich zu einer Einigung hätte kommen können. Mit hoher Sicherheit haben beide Seiten Fehler gemacht; dem ehemaligen Team werfe ich vor allem vor, dass es keine Hilfe von Benutzern annehmen wollte, und lieber ihr "eigenes Ding" durchzog. Scheinbar haben/hatten einige doch nur ihre eigenen Interessen und nicht das Allgemeinwohl im Sinn. Aber geschehen ist geschehen; endlose Diskussionen darüber werden es nicht mehr ändern.

      Wie es mit dem AF jetzt weitergehen wird, kann ich persönlich nur schwer einschätzen. Erne und sein momentan noch sehr überschaubares Team stehen vor einer großen Aufgabe. Allerdings hege ich die Hoffnung, dass in Zukunft AF und eusozial.de zusammen und nicht gegeneinander arbeiten.

      Um endlich zum Thema AP zu kommen ;): Wie ich schon sagte, ist jedes weitere Forum eines zu viel. Allerdings muss man die aktuelle Situation wohl erst einmal so hinnehmen, wie sie ist. Was das AP angeht, war und bin ich persönlich sehr skeptisch. Allerdings bin ich gerne Bereit ihm eine Chance zu geben. Für mich steht dabei vor allem im Vordergrund, dass man sich nicht wieder von einer kleinen Gruppe die Meinung diktieren lässt. Auch wird sich zeigen, wie sehr das aktuelle Team an seiner "Macht" hängt, und ob es bereit ist, diese beizeiten in die Hände der Benutzer zu übergeben.

      Im aktuellen Fall der Androhung des Rückzugs aus allen Foren einer bestimmten Person, muss man dem Team aber schon einmal Zugute halten, dass es ihm dafür kein Forum mehr geboten hat; der Beitrag wurde unverzüglich entfernt. Dass sich dennoch ein Mitglied genötigt sah das AP zu verlassen, ist umso bedauerlicher. Aber ohne besagte Person würde Barristan ja auch sehr schnell das Material für seinen Blog ausgehen. ;)

      Abschließend stellt sich natürlich die Frage, ob es in absehbarer Zeit überhaupt die Möglichkeit gibt, die Foren näher zueinander zu bringen. Denn wer wäre bereit "sein" Forum zugunsten eines einheitlichen Forums aufzugeben?

      Somit muss man sich wohl vorerst damit abfinden, sich für ein Forum zu entscheiden, oder in mehren Foren gleichzeitig aktiv zu sein; so bedauerlich dieser Umstand auch ist.

      Grüße,
      Diffeomorphismus
      Wanting people to listen, you can't just tap them on the shoulder anymore. You have to hit them with a sledgehammer, and then you'll notice you've got their strict attention. (Seven)
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Man kann sich in diesem Unterforum nicht bedanken, deswegen will ich euch, Erne, Gunni, Barristan und Diffe, mal so danken, interessante und nachdenkliche Beiträge von euch.

      Einen Punkt will ich ganz kurz aufgreifen, der mir wichtig erscheint. Dabei wil ich aber betonen, dass das meine persönliche Meinung ist, nicht irgendwie abgestimmt mit den Mitgliedern der IG oder gar mit dem Team des eusozial.

      Diffe, du schreibst von Zusammenarbeit der Foren und möglicher Einigung. Zusammenarbeit ist schwierig, und wie soll die aussehen? Ich selbst bin nur in einem Forum tätig und aktiv, das reicht mir völlig, ehrlich gesagt.
      Ich persönlich bin jetzt auch keine Freund davon, seine Beiträge ungeändert und gleichartig in verschiedenen Foren zu präsentieren. So wird man m.E. nicht dem unterschiedlichen Charakter der Foren gerecht, aber natürlich kann das jeder halten, wei er mag.

      Aber eine Einigung von Foren mit ähnlicher Ausrichtung? Klar, warum denn nicht. Für mich ist das denkbar. Ich habe kein Problem damit, "mein" Forum irgendwann aufzugeben und es mit meinen Freunden gemeinsam in ein grösseres Forum zu überführen, dass dann eben auch mein Forum ist. Wenn die es denn wollen, denn wir würden natürlich über all diese Fragen abstimmen.
      Nur müssen dann unsere Prinzipien bestimmend bleiben, eben demokratische Verfasstheit, Wahlen, Abstimmungen, absolute Unabhängigkeit und friedliches Miteinander. Keine gottgegebene Obrigkeit und keine Untertanenschaft.
      Und es gibt sicher auch gute und wichtige Eigenschaften des Partnerforums, die den Charakter eines neuen, grosses und geeinten Forum bestimmen würden.
      In Frage käme derzeit also sicherlich nur das AF als gleichberechtigter Partner für unser Forum und unsere IG. Nun wissen wir aber, dass dort die Eigentumsverhältnisse weiterhin ja völlig andere sind als hier bei uns. Sie waren es früher, dass war ein Grund von vielen für unseren damaligen Weggang und sie sind es heute. Dies müsste also geklärt werden, aber ich halte das nicht für unmöglich.
      Es stünden einer Einigung also die dortigen Eigentumsverhältnisse entgegen, auch müsste geklärt werden, ob die jetzt Verantwortlichen wie Wolfgang (Erne) ein solches Zusammengehen wünschen und dabei in Kauf nähmen, dass wir darauf bestehen würden, dass unsere o.e. Regelungen und Prinzipien prägend sein müssten.

      Wie gesagt, dass sind meine persönlichen Gedanken zum Thema. Ich danke dir, Diffe, das du das Thema aufgebracht hast, hätte ich es getan, würde man uns sonstwas vorwerfen...:D Sicher gibt es aber Vorbehalte und kritisches Denken gegen solche Vorhaben. Ich würde mir wünschen, dass wir diese Fragen hier weiterhin sachlich, nüchtern und freundschaftlich bereden.
      Denn es gibt auch eine grosse Chance. Wir können die Gruppe der Ameisenfreunde wieder zusammen führen und vereint einen neuen Start versuchen, ohne dabei Bewährtes aufzugeben.

      LG, Frank.
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin seit einigen Wochen neu in der Ameisenhaltung, aber habe das Bedürfnis mich nun hier doch auch einmal zu Wort zu melden.
      Ich bin über das AF zum Ameisencafe zum Ameisenportal zu eusozial gekommen und über all' diese Foren habe ich meinen aktuellen Wissens- und Erfahrungsstand aufgebaut.
      Registriert bin ich überall und ich versuche genauso sporadisch zu schreiben & zu lesen.

      Wo ich jetzt so richtg bin? Das weiß ich nicht und ich habe als Neuling auch keine Ahnung wer, wie, wo was falsch gemacht hat....denn eigentlich will ich nur ein zukunftsbeständige Forum mit Menschen die sich austauschen, gegenseitig helfen und respektieren. Ich möchte meinen Haltungsbericht schreiben und keine Angst haben, dass es das Forum in einigen Monaten/Jahren nicht mehr gibt oder das Team "die Hufe hochmacht".

      Ich frage euch Erfahrenen, was soll man als Neuling machen?

      Den ich habe keine Lust, meinen Haltungsbericht, Fragen etc überall zu posten...und genau vor dieser Entscheidung stehe ich aktuell.

      Es grüßt euch ganz lieb
      Max
      wissbegieriger Neueinsteiger
      Lasius cf. niger - Haltungsbericht
    • Re: Neues Forum: Ameisenportal.eu

      Machs bei uns, Max...:) Und ansonsten natürlich überall, wo du magst und wo es dir gefällt.

      Aber hast recht, ist schon schade, dass wir diese Zersplitterung in der Gemeinde haben.
      Jedoch, ein zukunftsträchtiges Forum siehst du gerade vor dir. Niemand hat hier vor, dieses Forum aufzugeben oder in Stich zu lassen.
      Es wird also bleiben, sich dabei jedoch auch ändern und sich weiterhin den Wünschen und Vorstellungen der user und Mitglieder anpassen.

      LG, Frank.