Leise Töne hörbar machen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Leise Töne hörbar machen

      Hallo liebe Eusoziale, ich benötige ein paar Tipps und vieleicht hat der eine oder andere ja eine Idee. Da Blattschneiderameisen, in diesem Fall Atta cephalotes, recht leise hörbare Töne von sich geben, wenn sie gefüttert werden, würde ich gerne in oder an unserer Atta-anlage ein Mikrofon gekoppelt mit einem kleinen Lautsprecher anbringen! Hat einer von Euch da eine Idee, oder was haltet Ihr davon. Danke schon mal für die Tipps. Gruß Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
    • Re: Leise Töne hörbar machen

      Hallo Steffen Kraus!

      In einer Doku (ich glaube es war Planet der Ameisen) haben Forscher, um das Stridulieren von Atta sp. zu erlauschen, dünne münzgroße Mikrofone an einzelne Blätter angeklebt. Allerdings war das Blatt noch am Ast und freihängend, damit eben keine anderen Geräusche die Aufnahme stören.
      Möglich ist es sicher, so ein Kontaktmikrofon ins Becken zu verlegen, vielleicht sogar an einzelne Blätter! Aber wenn Kontakt zur Scheibe besteht, dann werden Fremdgeräusche die Aufnahme evtl versauen... Bei mir wäre es definitiv zu "laut", wenn meine Freundin in die Küche geht, kann ich teilweise in einem Glas Wasser noch die Vibrationen sehen :o
      Du könntest dann noch das ganze Becken versuchen mit Styropor oder ähnlichem zu isolieren, aber müsstest du entscheiden, ob sich das dann überhaupt noch lohnt :denken:
    • Re: Leise Töne hörbar machen

      Hi,


      ich habe mich mit dem Thema bereits befasst und mir meine Gedanken dazu gemacht.
      Wie meine Vorschreiber schon sagten, sind die Störgeräusche das Problem.
      Das Terrarium reagiert auf die Schallwellen der Umgebung, die man unweigerlich hören würde.
      Möglich wäre es evtl., ein kleines Kapselmikrofon in einer Laufröhre zu platzieren, da diese durch ihre Stabilität und Dickwandigkeit weniger empfindlich für Schall von außen ist - so die Theorie.
      Sollte das nicht genügen, fallen mir noch einige andere Möglichkeiten zur Schallminderung ein.

      Will man ganz professionell arbeiten, nimmt man zwei möglichst gute Mikrofone, pegelt diese ein und entfernt dann alle unerwünschten Geräusche per Bandpass- oder Hochpassfilter. Die edelste Methode, leider arg teuer :lolno:

      Eine andere Möglichkeit wäre, mit Piezo Tonabnehmern zu arbeiten.
      Diese werden an Resonanzflächen geklebt. Auch störungsanfällig aber da läßt sich auch was tüfteln.
      Ich hab hier noch einige liegen, die von der Größe her genau passend wären. Ich müßte nur noch Kabel dranlöten.
      Ich hab sie für ein ähnliches Projekt angeschafft, wo es ebenfalls um Ameisengeräusche geht - nur sollen diese musikalisch verarbeitet werden.

      Bei Interesse einfach melden. Fände es spannend, da was zu tüfteln.


      Gruß,
      Tarsus
      "The Key of Joy is disobedience." Aleister Crowley

      "I am dying by inches, from not having any body to talk to about insects." Charles Darwin
    • Re: Leise Töne hörbar machen

      Hallo Eusoziale, erst einmal, danke an alle die sich Gedanken gemacht haben. Besonders der Beitrag von Tarsus klingt recht spannend, was es alles gibt! Aber da sieht man mal wieder, was ein gutes Forum bedeutet. Eine Gemeinschaft, wo man Fragen beantwortet bekommt, weil es immer jemanden gibt, der ein Fachgebiet hat und einem weiterhelfen kann. Ich werde mich schnellstens mit Tarsus in Verbindung setzen und Euch dann, wenn gewünscht, vom Ergebnis berichten. Gruß Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!