Silberfischchen im Tropenbecken?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Silberfischchen im Tropenbecken?

      Hallo,

      in meinem Badezimmer finde ich gerade in den Sommermonaten immer wieder vereinzelte Silberfischchen. Laut Wikipedia mögen sie es warm und brauchen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Darüber hinaus fressen sie unter anderem Hausstaubmilben und Schimmel. Schließlich werden sie von den meisten Ameisenarten auch sehr gerne gefressen. Nach meinen eigenen Beobachtungen können sie aber kaum auf Glas laufen.

      Für mich klingt das daher eigentlich nach einem perfekten Bewohner für Tropenbecken. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Gesellen? Ich sammel aktuell alle, die ich finde, mit meinem Exhaustor ein (mit einer Pinzette tötet man sie leider ziemlich schnell)und setze sie in ein (noch) leer stehendes, dicht bepflanztes Becken, in das später Odontomachus einziehen sollen.
      Mein Diskussionsthread mit Links zu meinen HBs

      Ein Leben ohne Messor ist möglich, aber sinnlos! - frei nach Loriot
    • Re: Silberfischchen im Tropenbecken?

      Das halte ich für eine gute Idee. Immerhin Leben Ameisenfischchen ja direkt bei Ameisen. Wenn Sie dich ausreichend vermehren, dann wirst du trotzdem auch immer welche im Becken haben. Einheimische Springschwänze funktionieren ja auch in einem Tropenbecken. Hauptsache der Müll wird beseitigt und das ist in einem Tropenformicarium wohl das wichtigste.
      LG Franz