Storms Odontomachus chelifer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Storms Odontomachus chelifer

      Es ist so weit :)

      Heute bekam ich meine kleine Kolo Odontomachus chelifer dank Roger :) Es ist sehr viel Brut vorhanden und ca. 25 Tiere.
      Sie sind bei mir gleich in ein Ytongnest eingezogen und haben sich gleich ein Heimchen mitgenommen. Es sind sehr aufgeweckte, neugierige Tiere die ziemlich flink sind. Selbst große Futtertiere können sie mit einem Stich erlegen. Nahrung ist Zuckerwasser und Insekten aller Art. Zu meinem Erstaunen ist gleich am ersten Tag ein Männchen geschlüpft, war sehr verblüfft. Im Vergleich zu meinen Paras sind sie ja doch sehr schmächtig, aber es sollen auch bei dieser Art große Tiere vorkommen. Bin schon sehr gespannt auf die Entwicklung. Halten tue ich sie bei ca. 22-27 Grad, feucht haben sie es auch bei mir. Lustig ist auch das man deutlich hört wie die Mandibel zam schlagen. Das war es mal fürs erste.

      Gn8

      Grüße
      Sascha
    • Re: Storms Odontomachus Chelifer

      Hallo an alle :-),

      Kleines Update meiner chelifer. Die kolo hat sich gut eingelebt und entwickelt sich. Einige Tiere sind schon geschlüpft. Temperatur und Feuchtigkeits empfindlich finde ich sie nicht. Stand der Brut ca. Eier 20-30, Larven 20, Kokon 25. Nahrung weiter Heimchen Schaben, Zucker Wasser. Hab mal einen Versuch gestartet sie mit anderen Ameisen zu füttern klappt nehmen sie. Nur war die Anzahl der fremden Bissal zu hoch darum hatte ich 4 Verluste zubeklagen :-(. Ich finde die frisch geschlüpften Tiere haben eine interessante helle Farbe. Die sauberkeit liegt ihnen auch sehr, alles wird schön brav aus dem Nest getragen. In den frühen Morgenstunden sind sie am aktivsten. Ich habe viele ponerinen schon gehalten und bin nie gestochen worden, bei dieser Art wollte ich es aber mal wissen. 3-4 mal stach sie zu in meine Hand, es fühlte sich wie eine Spritze vom Doc an, der leichte Schmerz ging rasch vorbei ein zwei min danach juckt es einwenig mehr nicht.
      Das war es mal wieder. Schönes Wochenende euch allen.

      Liebe Grüsse
      Sascha
    • Re: Storms Odontomachus Chelifer

      Das kann ich nur unterstützen, was Sven meinte. Ich habe vor einigen Jahren eine Cataglyphis bombycinus verloren, nachdem sie in meiner Haltung unter zunehmenden, starken Befall kleiner, parasitischer Milben litten. Die Milben hatte ich vermutlich selbst zugesetzt, als ich die Kolonie im Sommer mit schwärmenden Geschlechtstieren von Lasius spec. gefüttert hatte. Die Milben waren trotz verschiedener Bekämpfungsversuche nicht in den Griff zu bekommen und vermehrten sich massenhaft. Unter den Bekämpfungsmaßnahmen litten die Ameisen mindestens ebenso wie die Milben, es war also aussichtslos.
      Man sollte also vorsichtig sein.

      LG, Frank.
    • Re: Storms Odontomachus Chelifer

      Update:

      Es entwickelt sich weiterhin alles gut. Man kann jetzt schon erhebliche grössen Unterschiede feststellen,kleine Arbeiter 1cm große um die 2 cm das sieht toll aus:) . Die kolo ist 50-60 Tiere stark zwei kleine Männchen sind auch noch da. Brut in allen Stadien vorhanden grob geschätzt von allem etwa 20-30. Nahrung nehmen sie alles an was man ihnen gibt. Lebend wird bevorzugt. Am Zuckerwasser sehe ich sie leider nie. Der ytongstein den ich ihnen als Nest biete kommt auch gut an. Man kann einfach gut die Feuchtigkeit regulieren. Heute konnte ich beobachten wie eine Arbeiterin ein futterei legte. Was mir auffällt bei dieser Art es ist immer eine Arbeiterin draußen unter einem Gegenstand stört man sie läuft sie ins Nest. Futter biete ich täglich Heimchen Schaben Wasser und Zuckerwasser an. So das war es mal wieder.

      Grüße
      Sascha
    • Re: Storms Odontomachus chelifer

      Schönen guten Morgen:)

      Nach längerem mal wieder:
      Die odontomachus chelifer machen sich sehr gut. Es sind gut 100 Tiere geworden. Geschlechtstiere kommen auch immer wieder mal vor. Brut ist von allem reichlich vorhanden. Sie leben immer noch in einem kleinem ytong Stein, selbst unter dem Stein halten sich einige auf. Nahrung sind weiterhin Heimchen Schaben und alles was man draußen so finden kann. Zucker Wasser und Wasser biete ich auch an. In wie weit das genutzt wird kann ich aber nicht sagen. Sah sie an dem noch nie. Temperatur liegt ca. Immer zw. 22-30 grad. Das gaster meiner Königin finde ich ist etwas dicker als früher. Die Größe der Tiere ist sehr verschieden, aber einige sind deutlich länger als die Queen. Ich musste leider feststellen das es Arbeiterinnen gibt wenn auch selten denen teile der mandibeln fehlen oder komplett weg sind. Ob das von kämpfen oder mit ihren Sprüngen zutun hat kann ich nicht sagen. Neulich bin ich auf einen Artikels gestoßen der von Ende 2015 war. Es ging um Toxinen der odontomachus Arten. Es ist sehr komplex das Gift enthält viele verschieden Komponenten. Hab es mir übersetzen lassen und es war sehr interessant. Das soll es mal wieder gewesen sein.

      Lg
    • Re: Storms Odontomachus chelifer

      Moin Sascha.

      Schön zu hören, das es deinen Damen gut geht. Ist einfach eine wunderschöne Ameisen art.
      Würde mich freuen wenn du mal Bilder deiner Anlage, und natürlich welche von den Ameisen Posten würdest.
      Bilder dieser Art, sind leider sehr rar in den Foren.
      Bei mir waren auch Arbeiterinnen die länger als die Gyne wirkten. Aber das mit den Mandibeln kam bei mir nicht vor.

      LG Daniel
      Gleich wie Feuer nicht Feuer löscht, so kann Böses nicht Böses ersticken. Nur das Gute, wenn es auf das Böse stößt und von diesem nicht angesteckt wird, besiegt das Böse.

      Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
      russischer Schriftsteller (1828 - 1910)
    • Re: Storms Odontomachus chelifer

      Hallo Sascha,

      freut mich zu lesen, dass es deiner Kolonie weiterhin gut geht. Es gibt doch leider sehr wenige Halter dieser schönen Odontomachus Art und das obwohl sie sich völlig unkompliziert zeigen. Sie stellen allgemein kaum Ansprüche und entwickeln sich mit relativ wenig Pflege kontinuierlich weiter.

      Hast du zufällig einen Link zu dem erwähnten Paper oder kannst es benennen? Das Thema würde mich ebenfalls interessieren!

      Eigentlich war ich mir sicher, dass ich in der Vergangenheit einige Bilder zu Odontomachus chelifer geteilt hatte, musste aber feststellen, dass nur ein leeres Album in meiner Galerie existiert :wtf: Hoffe es ist in Ordnung wenn ich dies daher hier nachhole?



      Das Album findet sich hier: Klick mich!

      Bis dahin
      Chris
    • Re: Storms Odontomachus chelifer

      Hallo Chris und Daniel :),

      Eure Beiträge freuen mich sehr. Gerne dürfen Bilder reingestellt werden. Ich raff des mit den Bilder nicht so, sonst würden schon ab und an welche von mir kommen. Es ist wirklich eine tolle Art so außergewöhnlich. Ich versorge sie jeden Tag mit allem neu. Ist sicher übertrieben aber so bin ich nun mal. Hier ist der link über den Wissenschaftlichen Artikel
      Damit jeder davon was hat. Ich suche eigentlich täglich nach neuen berichten bin da ganz geil drauf :-).
      jhr.pensoft.net/articles.php?id=6804.
      Lg
      Sascha
    • Re: Storms Odontomachus chelifer

      ...ups, Sascha, ich habe deine Frage vom 16. November übersehen oder überlesen, entschuldige bitte.

      Ja, die Kolonie der bombycinus ging damals ein. Sie überstanden die Behandlung nicht. Ich probierte einiges aus, sogar Rosenwasser, natürlich verdünnt. Das Zeug machte den Milben den Garaus, aber auch die Ameisen litten sehr stark und straben. Vermutlich verätzten die ätherischen Dämpfe ihnen die Tracheen. Es war aussichtslos, aber eben der letzte Versuch, die Kolonie zu retten. Denn die Milben waren für die an diese Milben offenbar nicht gut angepassten Cataglyphis ebenso tödlich. Es war ein Massenbefall.

      LG, Frank.
    • Re: Storms Odontomachus chelifer

      Hi Sascha,

      zum "Poneratoxin" gibt es einen recht ausführlichen Eintrag bei UniProt: Klick mich!

      Eine Liste von Publikationen findet sich weiter unten auf der Seite. Nicht alle Einträge bei UniProt zu "Ameisentoxinen" sind derart umfangreich, aber auch die Suche nach z.B. "Odontomachus" fördert so einiges zu Tage: Klick mich!

      Viele Grüße
      Chris