Die Feuerameisen-Kriege

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Feuerameisen-Kriege

      Gestern war der internationale "Day of No Pesticides", und damit möchte ich auch hier im Forum mal ein interessantes Thema anstreifen. Es geht um den Kampf der US-Amerikaner gegen die invasive Feuerameise Solenopsis invicta, von der sicher jeder schon mal hier gehört hat. Es ist kein einfacher Kampf, nein, es war tatsächlich ein Krieg. Und nicht nur einer, sondern gleich mehrere hintereinander, ein "Chemical Warfare", das weniger aus biologischer Sicht als viel mehr aus politischer und sozioökonomischer Sicht ein interessantes Fallbeispiel für die sich stetig ändern Sicht auf Schädlingsbekämpfung und ihre Konsequenzen wirft.
      Der Krieg hat unglaublich vielen Lebewesen das Leben gekostet (darunter wahrscheinlich auch Menschen), aber den Feuerameisen nicht geschadet - im Gegenteil. Dabei haben die Feuerameisen nichts böses getan, außer sich an den Menschen anzupassen (oder vielmehr, sie besaßen eine Präadaption an von menschen Zerstörte und in Nutzland umgewandelte Gebiete), und rückblickend ist der angebliche Schaden den die Invasoren angeblich anrichteten sogar ziemlich fragwürdig.
      Es ist zugleich traurig und lustig zu sehen, wie politisch die Feuerameisen zu den Kommunisten unter den Schadinsekten erklärt wurden, um so ein millionenschweres Bekämpfungsprogramm gegen sie zu starten. Der Rote Feind, man könnte es fast schon für eine Parodie halten wenn es nicht Realität gewesen wäre.

      Zuerst darüber gelesen habe ich in Walter Tschinkels wirklich unglaublich tollen Buch The Fire Ants (jeder, der der englischen Sprache mächtig ist, sollte es lesen!), und heute habe ich ein ähnliches Essay zu der Lage von Joshua Blu Buhs gefunden (aus dem Jahr 2002), dass ich Euch nicht vorenthalten will. Leider ist es natürlich viel zu lang zum Übersetzen.
      king.cos.ucf.edu/wp-content/up…2011/08/Blu-Buhs-2002.pdf

      Viel Spaß beim Lesen.

      Grüße, Phil
    • It was already a long time I looked for this article (before I found only the link on Springer.... too expensive!). Really very good and places the Fire Ant Wars in the crazy history of the USDA! Also a connection with Silent Spring and also (not mentioned) one of her starting points the article by W. L. Brown downloads.hindawi.com/journals/psyche/1961/038043.pdf .

      More reason to find Blu Buhs book on the wars.... Tried last year to buy it from the publishers but they didn't send it.....