Myrmica rubra - Gyne ohne Flügel - dennoch nicht begattet?

    • Myrmica rubra - Gyne ohne Flügel - dennoch nicht begattet?

      Hallo liebe Gemeinde!

      Ich habe mal ein Frage an Euch.

      Ich konnte bei mir im Garten im Sommer einige M. rubra Gynen direkt nach dem Schwarmflug fangen.
      Wir hatten im Garten ein großes Zelt aufgestellt, und die Ameisen hatten praktisch ihren Schwarmflug innerhalb des Zeltes.
      Ettliche geflügelte Gynen und Männchen konnte ich dort bei der Paarung beobachten.
      Ich habe dann das Zelt geöffnet um ihnen den Flug ins freie zu ermöglichen.

      Später am Abend und auch an am nächtsten morgen habe ich aber auf dem Zeltboden einige Gynen gefunden, die bereits ihre Flügel abgeworfen hatten.

      Ich habe sie dann in RG´s gepackt. Teilweise einzeln, teilweise mit mehreren zusammen.
      Die RG´s kamen in ein Glasbecken und es wurde Nahrung angeboten.

      Seit dem sind ja nun einige Wochen vergangen. Aber es passiert einfach nichts.
      Den Gynen geht es gut, Nahrung wird aufgenommen, aber das wars dann auch schon.

      Kann es sein, obwohl die Gynen keine Flügel mehr haben, sie dennoch nicht begattet sind?
      Und wenn ja, warum werfen sie dann die Flügel ab?

      Mittlerweile sind sie bei mir im Keller und halten "Winterruhe" (Wenn man das bei diesen Temperaturen überhaupt so nennen kann.)

      Hoffe Ihr könnt mir Antworten auf meine Fragen geben.

      Bis bald, Gruß

      Andy!
    • Re: Myrmica rubra - Gyne ohne Flügel - dennoch nicht begatte

      Hallo,

      ich würde mir eher Sorgen machen, wenn die Königinnen während der Winterruhe Eier legen würden. Dass sie in der Winterruhe keine Eier legen, sollte eigentlich klar sein und ist kein Grund zur Beunruhigung.

      Leider hält sich gerüchtweise hartnäckig der Irrglaube, dass Eierlegen ein Indiz für Begattung bei Königinnen ist. Das ist es in vielen Fällen nicht, auch unbegattete Königinnen können Eier legen, aus denen eben Männer schlüpfen (Haplodiploidie). Genauso sind aber abgeworfene Flügel auch keine Garantie, dass die Königinnen begattet wurden, nur ein Indiz.

      Grüße, Phil
    • Re: Myrmica rubra - Gyne ohne Flügel - dennoch nicht begatte

      Nein, nein..... falls das jetzt falsch rüber kam, gehe ich natürlich jetzt nicht mehr davon aus, dass sie innerhalb der Winterruhe Eier legen.
      Ich spreche da eher die Wochen davor an. Gefunden hab ich die Gynen Ende August. Und von anderen Haltern habe ich erfahren, dass die Gynen von denen, direkt ein paar Tagen angefangen haben, Eier zu legen. Deshalb war ich bei meinen Verwundert.
    • Re: Myrmica rubra - Gyne ohne Flügel - dennoch nicht begatte

      So liebe Leute!

      Hier mal ein kleines Update zu den Myrmica rubra Gynen, die mir da letztes Jahr ins ähm..... Zelt gegangen sind. :mrgreen:

      Es hat ja nun doch sehr lange gedauert, und die Winterruhe hat ebenfalls seine Opfer gefordert. Von ursprünglich 8 Gynen, die ich in die Winterruhe geschickt habe, sind nachweißlich noch mindestens 4 wenn nicht sogar 5 noch am Leben. Ich habe jeweils zwei mal zwei Gynen in RGs gepackt, und in eine leere Arena gelegt, um sie dort zu füttern. Zumindest diesen 4 geht es gut, und zu meiner Überraschung, konnte ich heute zum ersten mal Eipackete in beiden RGs finden. Ich bin megahappy darüber. Eine Gyne (Nr. 5) habe ich mal versuchshalber in ein fertiges Erdnest mit angeschlossener Arena entlassen, und wollte sie mal ganz natürlich gründen lassen. Der Nachteil für mich ist, dass ich keinerlei Einsicht in das Nest habe, und ich auch nicht sagen kann, ob es ihr gut geht. Ich lasse mich mal überraschen. Mir ist klar, dass es sehr lange dauern wird, bis ich sehe, ob dieses Experiment geklappt hat, oder ich zum Winter hin, das ganze Nest räumen muss, da sich nichts getan hat. Aber nunja, versucht macht klug. Alles im allen, bin ich sehr froh, dass endlich Nachwuchs kommt, und freu mich, auf das was vor den zwei Kolonien liegt.