Cataglyphis cf. oasium Haltungsbericht von PierreE.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cataglyphis cf. oasium Haltungsbericht von PierreE.

      Hey,
      Ich musste lange Überlegen,ob ich einen Bericht schreiben soll und habe mich
      ,da es noch nicht soviele dieser Art gibt,dazu entschieden einen zu schreiben :)
      Hier geht's zur Diskussion:eusozial.de/viewtopic.php?f=33&t=3720
      Zuerst ein paar zusammengesuchte Eckdaten:

      Titel: Cataglyphis cf. oasium
      Verbreitung: Nordafrika / Orient
      Königin: 16-18mm
      Arbeiterinnen: 6-17mm
      Nahrung: Insekten und Honigwasser
      Luftfeuchtigkeit: 30-50%
      Temperatur: 20-35°C
      Winterruhe: Nein (nur eine 2 Monatige Diapause)
      Nestbau: Erdnester, häufig unter Steinen und im Sand
      Formicarien: Becken, Farmbecken

      Zur Kolonie:
      Die Kolonie erhielt ich am am Mittwoch den 6.ten Januar 2016 mit 23 Arbeiterinnen,einer Puppe und wenige Eier (ca. 3).
      Die Kolonie stammt ursprünglich mal von WoA,jedoch habe ich Sie privat von einem Halter bekommen.
      Leider hat sie nicht so funktioniert wie sie sollte und wurde daraufhin auch mit Puppen gepusht!
      Die eigenen Puppen sind oft kaputt gegangen und es wurden nur vereinzelt Eier gelegt die nix wurden.
      Jedoch bin ich Überzeugt,dass Ich es packen werde,da die Art ja nicht die schwerste in der Haltung sein sollte und die Kolonien vom Steffen immer in Ordnung sind :)
      Vorerst! wird sie in einem 20x10 mit hartem Sandlehmboden und ein wenig Sand hausen.
      Diese bekommen ein neues Becken sobald Sie Brut in allen Stadien besitzen!
      Die Kolonie wird von der Seite durch eine Heizmatte auf 28°C beheizt,Luftfeuchtigkeit trocken(Im Nest besteht ein wenig Feuchte durch den Wassertank)

      Ich hoffe,ich hab alles wichtige erwähnt und hiermit beginnt der Haltungsbericht:

      Ereignisse zwischem dem 6.01 und Heute,dem 13.01 :

      Hier die Kolonie nach der Ankunft:

      -Aufgrund von Platzmangel im Rg habe ich ein zweites mit Wassertank angeboten,worauf sie es jetzt auch als Nest benutzen!
      -Die eine vorhandene Puppe ist geschlüpft :feiern:
      -Es wurden kräftig Eier gelegt,nun sind es ca. 15 Eier :)
      -Jeden zweiten Tag gibt es ein Heimchen und einen Mehlwurm,welches teilweise ins Nest geschleppt wird!
      Hier nochmal beide Rgs/das Becken:

      Melde mich bei Neuigkeiten :thumbup:

      Liebe Grüße,
      Pierre
      Bilder
      • catabecken.jpg

        118,43 kB, 620×349, 1.124 mal angesehen
      • catarg.jpg

        99,95 kB, 324×576, 1.122 mal angesehen
    • Re: Cataglyphis cf. oasium Haltungsbericht von PierreE.

      Servus,
      Heute,10Tage nach Beginn des Berichts hat sich schon einiges getan.
      Zum einen Bruttechnisch und zum anderen habe ich ein neues Becken errichtet ^^

      Zur Kolonie selbst:
      Ihr geht's gut,sie tragen ab und zu mal ein bisschen Futter ein und die Brut entwickelt sich wie vorgestellt
      Mittlerweile sind etwa 12 Larven vorhanden,darunter eine größere.
      Man kann ihr täglich zuschauen wie sie wächst!
      Hier ein Bild von vor 2 Tagen:

      Ich schätze wenn es so weiter geht,dass ich sie in den nächsten Tagen umsetzen werde,wo wir schon beim nächsten Punkt wären ^^
      Ich habe mich dazu entschieden,sie erstmal in einem 60x30x30 Becken mit Ytong zu halten.
      Gesagt-Getan.
      Nest passend gesägt(60x10x5) und mit nem Bleistift und einem Schraubenzieher bewaffnet ^^

      Habe insgesamt 14 Kammern rausgekratzt,Sie mit einer Sandlehmmischung bestrichen und den Stein anschließend erstmal 1,5 Tage trocknen lassen(Unter Lampe und auf der Heizung)

      Beheizt wird das Becken durch ein Heizkabel und einer 75 Watt Lampe.
      In dem Becken selbst habe ich Temperaturen von 26 bis stellenweise(Unter der Lampe) 45°,sollte passen.
      Im Nest sieht die Temperatur so aus:

      Bin damit recht zufrieden! So können sie es sich selber aussuchen ;) Später kann man das ja dementsprechend anpassen.

      Das Becken befülle ich mit normalem Sand aus dem Zoofachgeschäft und als Deko kommen ein paar Sukkulenten rein(Haworthia,Sanseveria,Kakteen)
      Diese wurden auf Pestizide getestet und großzügig abgewaschen!



      Noch einen Basaltstein rein und eins,zwei kleine und fertig.
      Sieht nun so aus:



      Ich denke,es passt alles so.
      In der Nacht wird die Lampe ausgeschaltet,Heizkabel bleibt Nachts an!

      Jetzt heißt es nur noch auf die ersten Puppen warten und dann werde ich sie umsetzen :drehen:

      Update:

      Da eigentlich nichts dagegen spricht,werde ich Sie heute noch umsetzen!

      Melde mich dann wieder
      Liebe Grüße,
      Pierre
      Bilder
      • obenansicht.jpeg

        113,03 kB, 620×349, 991 mal angesehen
      • FertigesBecken.jpeg

        84,58 kB, 579×326, 991 mal angesehen
      • pflanzen.jpg

        88,97 kB, 661×372, 990 mal angesehen
      • sand.jpg

        65,62 kB, 516×291, 994 mal angesehen
      • Temperatur.jpg

        77,1 kB, 578×326, 995 mal angesehen
      • ytong.jpeg

        72,95 kB, 620×349, 991 mal angesehen
      • catasLarven.jpg

        85,43 kB, 576×324, 992 mal angesehen
    • Re: Cataglyphis cf. oasium Haltungsbericht von PierreE.

      Die Kleinen geben Gas!

      Servus,

      Wie vor einer Woche berichtet,habe ich die Kolonie gleich umgesetzt.
      Ich nahm also die Reagenzgläser und legte Sie vors Ytong-Nest ins Becken.
      Keine Minute hat es gedauert und immer mehr Arbeiterinnen haben das Nest aufgeregt besichtigt.
      Nach ca. 10 Minuten des Einsetzens war es auch schon wieder vorbei und die Kolonie ist erfolgreich umgezogen!
      Wäre ein Segen,wenn es manchmal bei anderen Arten genauso schnell gehen würde..Habe es selber fast nicht geglaubt ^^
      Hier die Gyne nach dem Einzug: Diese war sehr selbstständig und ist schnell ins neue Nest gerannt xD

      Sie ist wirklich ein schönes Tier!
      Und hier ist der Brutstand einen Tag nach dem Umzug zu sehen:


      Mit dem Wachstum der Larven wurde der Hunger immer größer und größer!
      Egal ,was ich ihnen vor das Nest lege, wird reingeschleppt und die Larven bedienen sich!
      Jedoch werden auch alle Reste im Nest entsorgt...Naja...Zum Glück werden Sie trocken gehalten..von daher ist es ja nicht schlimm.

      Früher oder später wenn Sie den Platz benötigen wird es sicher rausgeschleppt :D
      hier ist auch gut zu sehen wie sie ihr Nest bearbeiten xD

      Nach 2-3 Tagen gab es leider 2 Tote...
      Ich vermute,dass es an den Pflanzen lag..dazu noch evt. Stress vom Umzug..Evt. auch einfach durch das Alter...
      Gesehen und gleich alle Pflanzen raus! Sicher ist sicher ^^ Nun ist das Becken zwar etwas kahl und leer,aber ist ja egal...Ziel ist ja,dass man bald überall im Becken Arbeiterinnen herumrennen sieht xD
      Gab aber auch eine gute Nachricht! Es verpuppte sich die erste Larve!!!!
      Hier ein kleines Video:



      Mittlerweile sieht man ab und zu auch eine Arbeiterin draußen,die an der Tränke oder am Zuckerwasser ist.
      Futter wird in Massen angenommen und die Brut entwickelt sich schnell,sehr schnell.
      Es gibt nun >10 Puppen und somit Brut in allen Stadien!




      Es läuft und auf mich wird in nächster Zeit einiges zukommen :rock:

      Wünsche allen ein schönes Wochenende,
      Pierre
      Bilder
      • puppen.jpg

        152,63 kB, 672×378, 736 mal angesehen
      • fressendeLarven.jpg

        101,51 kB, 576×324, 734 mal angesehen
      • Eierpaket.jpg

        106,97 kB, 576×324, 732 mal angesehen
      • dreck.jpg

        78,89 kB, 480×270, 734 mal angesehen
      • BrutCata.jpg

        87,64 kB, 576×324, 734 mal angesehen
      • cataGyne.jpg

        89,8 kB, 576×324, 734 mal angesehen
    • Knapp 5 Wochen ist es her...

      ...Ja,knapp 5 Wochen ist es her,als ich die Kleinen so gut wie ohne Brut im Reagenzglas ,in meinen Händen hielt.
      Und nun entfalten sie sich relativ gut im Ytongnest und man muss sagen,die Kleinen machen echt Spaß!

      Die Kolonie hat Brut in allen Stadien und vor knapp einer Woche ist die erste Arbeiterin geschlüpft :)
      Seitdem an schlüpfen täglich neue ,zum Glück ohne Behinderungen oder ähnlichem,wie so oft im AF berichtet.
      Es läuft also gut, die Gyne erwischte ich schon öfters bei der Eiablage,die Larven fressen und die Arbeiterinnen schlüpfen ^^
      Sieht also gut aus :)
      Ich muss zugeben,dass ich nun seit ein paar Tagen ab und zu das Nest ein wenig bewässere,da ich festgestellt habe,dass 2-3 Larven gestorben sind.
      (Diese wurden weiß und bewegten sich nicht mehr...).
      Seitdem ich befeuchte ,starb keine mehr ^^

      Natürlich habe ich auch wieder ein paar bilder geschossen ;)



      Die Kleinen Frischgeschlüpften Arbeiterinnen haben etwas ^^ Könnten gerne so bleiben ;)

      Mittlerweile wird mir das Zählen durch schnelle Bewegungen ziemlich schwer gemacht!
      Aber ich hab es dennoch nochmal gepackt ^^
      Der Koloniestand:

      1 Gyne
      32 Worker
      20 Puppen
      ca. 16 Larven
      Und...mhhhh... Eier...Gute Frage!!! Zählt einfach selbst nach xD



      Das war es ma wieder!

      Liebe Grüße,
      Pierre
      Bilder
      • eier2.jpg

        106,52 kB, 615×346, 574 mal angesehen
      • eier.jpg

        87,04 kB, 433×535, 574 mal angesehen
      • puppen.jpg

        101,53 kB, 576×324, 575 mal angesehen
      • neue.jpg

        104,38 kB, 576×324, 575 mal angesehen
      • Gynemitei.jpg

        101,75 kB, 576×324, 571 mal angesehen
    • Es werden mehr,die Außenaktivität steigt und sie haben Hunge

      N'abend,
      mal wieder sind 3 Wochen wie im Flug vergangen und man kann es nicht glauben,dass meteorologisch schon Frühling ist!
      Bzw. zum Teil! Teils haben die Pflanzen schon Knospen und die Mirabellenbäume haben die letzten paar Tagen ihre Blüten geöffnet.
      Auf der anderen Seite schaut man aus dem Fenster und sieht das Wetter.
      Anders als bei den Ameisenkolonien draußen in der Natur,geht es im Moment bei meiner Cataglyphis gut ab!

      Mittlerweile gibt es schon die ersten schönen Majoren und es schlüpft täglich etwas :)
      Auch sieht man nun konstant 1-2 Worker im äußeren Bereich auf der Suche nach Futter und Wasser.
      Das Zuckerwasser wird immer schön leergetrunken und es wird einiges an Futter ins Nest geschleppt :torte1:
      Hier ist ein Video,dass ihr eine Gesamtansicht des Nestes und der Kolonie habt :)
      Sind nun um die 85 Worker!



      Jagdverhalten:

      Mit der Größe der Kolonie kommt auch das Jagdverhalten zum Vorschein!
      Als ich sie bekam,zuckten Sie erstmal zurück wenn ich ihnen Futter vor dem Nest angeboten hatte.
      Jetzt stürmen sie sich drauf,selten allein. Die Larven haben ja Hunger ;)
      Auch versuchen Sie schon ab und zu mal ein lebendes Heimchen zu erjagen,was sogar manchmal gelingt,wenn eine weitere Schwester nicht zu weit entfernt ist ^^
      Mehlwürmer sind garkein Problem.



      Brut:

      Brut ist selbstverständlich in allen Stadien reichlich vorhanden und es wird von Tag zu Tag mehr.
      Mittlerweile gibt es 2 riesige Puppenberge hehe

      Gut zu erkennen sind hier die verschiedenen Größen der Puppen.
      Ich habe gestern allerdings auch etwas gesehen,was ich mir nicht erklären kann!
      Die Kolonie hat 2 ganz kleine Puppen! Die sind etwa 5mm lang und haben gerade mal einen Durchmesser von etwa 2-2,5mm!!!
      Ich habe evt eine Idee ,was die Ursache dafür sein könnte!
      Dazu gleich mehr ^^


      Feuchtigkeit:

      An dieser Stelle wollte ich noch etwas zur Luftfeuchtigkeit im Nest loswerden.
      Es wurde schon ein paar mal überlegt,ob es ein "zu trocken" im Nest gibt,da es oft zu Behinderungen und ähnliches gekommen ist.
      Meine Antwort lautet ganz klar: JA!
      Ein bisschen Luftfeuchtigkeit sollte gegeben sein und es ist auch nicht schlimm,wenn die Scheibe mal beschlagen ist :)
      Sobald ich eine Kammer befeuchte,dauerte es keine 10 Minuten und schon werden die Larven,ab und zu die Eier in die feuchte Kammer getragen.
      Mehrmals sind mir schon Larven aufgrund von fehlender Feuchte abgestorben.
      Diese werden dann ganz weiß und logischerweise bewegen sie sich nicht mehr! Ob diese noch von den Larven verwertet werden oder ob Sie weggeworfen werden,konnte ich noch nicht beobachten!

      Ich war die gesamte Woche nicht daheim und konnte von daher das Nest nicht bewässern...Und in dieser Zeit haben sich diese 2 kleine Larven verpuppt. Könnte das evt mit der Trockenheit zusammenhängen? Dass Sie sich zum Schutz eingewoben haben?! Ob das überhaupt Sinn macht...Keine Ahnung... Könnte ja sein :D
      Hier mal ein Bild einer abgestorbenen Larve:



      Müllentsorgung:

      Wie auch schon öfters gelesen,müllen die Kleinen sehr gerne ihr Nest zu und zeigen keine Anstalten den Müll rauszutragen.
      Ich schätze mal,dass es erst soweit ist wenn sie Platz brauchen ^^
      Zum Glück hat man im Nest keine Probleme von Schimmel und/oder Milben,da nicht genügend Feuchtigkeit vorhanden ist :)

      Hier zu sehen ist eine frischgeschlüpfte Arbeiterin:

      Hier ein paar Eier und kleine Larven:

      Und hier eine fette Larve die gerade mit ihrem Kopf im Mehlwurm steckt xD



      Der Ausbruchsschutz:

      Hierzu sagte ich bisher noch nichts.
      Und da haben wir schon das Wort: nichts ^^
      Die Arbeiterinnen kommen die Scheiben einfach nicht hoch.Schon wenn das erste Bein angesetzt ist,rutscht die Arbeiterin ab und lässt xD
      Auch an der Silikonnaht ist bis jetzt noch nichts passiert!
      Ob sich das mit der Größe und dem Willen des Ausbrechens der Kolonie ändert,wird sich zeigen :)


      Liebe Grüße,
      Pierre
      Bilder
      • hungrige Larven.jpg

        102,17 kB, 576×324, 458 mal angesehen
      • brut-eier.jpg

        66,5 kB, 480×270, 456 mal angesehen
      • friscche Arbeiterin.jpg

        72,4 kB, 480×270, 456 mal angesehen
      • tote larve.jpg

        76,36 kB, 480×270, 458 mal angesehen
      • Puppenhaufen.jpg

        126,75 kB, 624×351, 456 mal angesehen
      • Mehlwurm-Fressen.jpg

        63,43 kB, 480×270, 458 mal angesehen
    • Ein volles Nest

      Hallo,
      es sind wieder wie im Nichts 3 Wochen vergangen und die Ameisen wachsen und wachsen!
      Vor 12 Wochen fing alles so an:

      Ein paar kleine Larven in einer riesigen Kammer,heute kann man das nicht mehr richtig glauben.
      Es sind überall Puppen,Larven und Eier in Massen!
      Die Kolonie ist mittlerweile auch außerhalb des Nestes aktiv und die Worker suchen sich Insekten für ihre hungrigen Larven.
      Dabei scheinen sie über den Sand zu "schweben" ^^
      Das ganze Nest wimmelt vor sich bewegende Larven xD
      Mittlerweile ist das Nest so knapp,dass sich die Larven teilweise an der Scheibe verpuppen,da woanders kein Platz ist!
      Ob die letztendlich sterben oder was werden,kann ich nicht sagen.

      Hab nochmal ein paar kleine Fotos gemacht,dass man sieht was für tolle Ameisen es sind.
      Das Aussehen ist echt top! ;)






      Als ich heute die halbverspinnten Larven an der Scheibe sah,war mir klar,dass ein neues Nest her muss...Bzw eine Erweiterung.
      Also ab in die Werkstatt und ein kleines Erweiterungsnest gebaut,welches die Maße 58x12x5 besitzt.
      Ich baute es passend zum derzeitigen Nest,dass es perfekt drauf passt und die Ameisen ohne Probleme durchlaufen können :)
      Das Nest bietet etwas mehr Platz als das derzeit benutzte und sollte daher ein paar Monate halten ;)
      Beheizt wird es ebenfalls mit dem Strahler und dem Heizkabel,allerdings nur die Hälfte! Die andere Hälfte wird nur durch die Abwärme und Umgebungstemperatur evt. ein wenig beheizt.
      So sieht das nun aus:
      Mittlerweile haben die das Nest sooo zugesaut..Aber dafür ist die Art ja bekannt ;)

      Jetzt muss ich nur noch eine gute Nestabdunklung besorgen/suchen.
      Das Nest konnte ich ohne Probleme auf das andere stellen,ich musste nur ein wenig warten bis alle Arbeiterinnen weg waren :wait:
      Zum Abschluss noch ein Video der derzeitigen Nestsituation:


      Ich bin echt gespannt,wie lange das Nest nun halten wird xD
      Im Moment knabbern sie das Sandlehm des Nestes ab und sauen damit die leicht feuchte Scheibe ein ^^ wie beim letztem mal.

      Liebe Grüße,
      Pierre
      Bilder
      • Arbeiterin zwischen Puppen.JPG

        90,56 kB, 519×346, 319 mal angesehen
      • ArbeiterinmitPuppe.JPG

        57,1 kB, 499×333, 317 mal angesehen
      • Arbeiterin2.JPG

        45,57 kB, 519×346, 317 mal angesehen
      • arbeiterin.JPG

        59,02 kB, 467×312, 319 mal angesehen
      • Erweiterung.jpg

        80,58 kB, 496×279, 321 mal angesehen
      • BrutCata.jpg

        87,64 kB, 576×324, 320 mal angesehen
    • Re: Cataglyphis cf. oasium Haltungsbericht von PierreE.

      Hey zusammen,

      Gestern habe ich ein Video von dem Nest und den Ameisen für euch gemacht.
      Ich kann nicht mehr dazu sagen,als wie beim letzten mal ^^
      Sie wachsen,fressen und die Aktivität steigt ;)

      Heute ist leider der Strahler kaputt gegangen... Muss schauen,dass ich nächste Woche eine neue Birne bekomme.

      Hier das Video:

      (Nicht wundern...Das Video wurde aufgenommen,nachdem ich es vollständig bewässert hatte)

      Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochende und wir lesen uns.

      Liebe Grüße,
      Pierre