Camponotus nicobarensis- Haltungsbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Camponotus nicobarensis- Haltungsbericht

      Hallo Liebe Ameisenfreunde :servus:
      Ich Bin erst relativ frisch dabei und habe bis jetzt nur Erfahrungen mit Lasius niger gesammelt.
      Ich habe mich aber entschlossen mir Camponotus nicobarensis zuzulegen.
      Gesagt - getan
      Die Kolonie ist heile angekommen am 23.06.2016
      Eine Königin mit bisschen Brut
      Nach einer Woche hatte ich dann schon 1 Königin und 3 Arbeiterinnen :)
      Nach der zweiten Woche habe ich mittlerweile 4 Arbeiterinnen und was ich viel wichtiger finde Die Königin hat neue Eier gelegt. Das ist das Zeichen an mich das ich scheinbar nicht so viel falsch mache.

      Was ich gestern Beobachtet habe hat mich aber gewundert ich habe eine Mücke ins Becken gelegt (Tot frisch erschlagen) und die Arbeiterinnen waren sehr vorsichtig ganz anders als die Lasius niger naja bis hier hin nix besonderes. Aber dann hat sich die Königin der Sache angenommen sie ist aus dem Reagenzglas gewandert packte die Mücke an denn Füßen und zog sie rein. das hat mich so geflashed und gewundert das ich verwirrt war. Ich habe die Sache auch gefilmt aber mein Handy hat das Video leider zerstört. :(
      Das ganze hat ca 40 min gedauert vom ersten Kontakt der Mücke bis zum fertigen in der die Brut ziehen.
      Ich bin mal sehr auf eure Einschätzungen und Reaktionen gespannt vielleicht habt ihr sowas ja schonmal gesehen.
      Bilder folgen noch hab erstmal nur das eine Video was ich hier verlinken kann.
      Die Kolonie mit Kommentar von mir könnt ihr hier sehen.


      LG
      Marvin
    • Re: Camponotus nicobarensis- Haltungsbericht

      Heyho Marvin!

      Ich konnte leider keinen Diskussions Thread finden, deshalb hoffe ich, dass es okay ist wenn ich dir hier rein schreibe! ;)

      Ein sehr schöner Start in die Exotenhaltung - eine hübsche und interessante Art.
      Ist das Reagenzglas nie abgedunkelt?
      Wenn nicht, ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich die Königin raus wagt. Das ist ein Zeichen dafür, dass sie sich wohlmöglich im Reagenzglas nicht sicher fühlt, weil es hell ist.

      Im übrigen wird der Gattungsname groß, der Artenname aber klein geschrieben, das ist mir insbesondere auf Youtube, aber auch hier in deinem Haltungsbericht aufgefallen.
      Ich freue mich darauf, deine Haltung noch weiter zu verfolgen, viel Spaß dabei!



      LG,
      Veronika
      "Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf." - Theodor Fontane
      "Etwas zu haben heißt nicht, etwas darüber zu wissen." - Saya
    • Re: Camponotus nicobarensis- Haltungsbericht

      Ich dachte schon es meldet sich keiner mehr^^
      Also ja das Reagenzglas ist die ganze zeit nicht abgedunkelt die Königin zeigt aber in meinen Augen momentan kein Zeichen von stress sie bleibt ruhig in ihrem Nest und stellt nicht mal die Mandibeln auf was ich als Zeichen von Stress oder Unruhe sehe (ich kann natürlich auch falsch liegen).
      Wichtig ist vielleicht noch zu sagen das Becken bekommt keine erschütterungen ab was natürlich auch besser so ist weil wer lebt schon gerne im Erdbeben Gebiet.
      Das es keinen extra Diskussions Thread gibt liegt vermutlich daran das ich ganz neu im forum bin und denke das man auch alles gebald in diesem Thread hier unterbringen kann : D
      LG
      Marvin
    • Re: Camponotus nicobarensis- Haltungsbericht

      Hallo Marvin,

      wünsche dir ebenfalls viel Erfolg beim Einstieg in die Haltung exotischer Ameisenarten. Mit Camponotus nicobarensis hast du dir schön gefärbte, aber dennoch genügsame Pfleglinge ausgesucht :thumbup:

      Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Königin in einem frühen Stadium der Kolonieentwicklung noch aktiv am Eintragen/Zerlegen von Beutetieren beteiligt. Von deiner Beschreibung her würde ich das Verhalten, welches begattete Königinnen irgendwann gänzlich ablegen, jedenfalls nicht als Zeichen für Stress deuten.

      LG, Chris
    • Re: Camponotus nicobarensis- Haltungsbericht

      Hallo Marvin,
      Ich halte nun seit knappen zwei Monaten ebenfalls C. nicobarensis und startete, wie du, mit einer Königin und erwas Brut. Sobald die ersten Arbeiterinnen da waren legte ich das RG in eine 20cm*20cm*10cm Arena und bot darin Wasser, Honig und Insekten an. Die ersten zwei Tage beteiligte sich die Königin auch bei mir an den Aussenaktivitäten. Mittlerweile habe ich sie jedoch nicht mehr ausserhalb des Reagenzglases gesehen und es scheint alles normal zu sein.
      Grüsse Iwan
    • Re: Camponotus nicobarensis- Haltungsbericht

      Schön zu wissen dass es noch weitere nicobarensis Halter gibt :)
      Meine sind jetzt ein Jahr alt und vermehren sich fleißig , was die Königin an Eiern legt ist purer Wahnsinn.
      Draußen hab ich meine Königin schon lange nicht mehr gesehen , zuletzt als Sie mal für einen Tag in mein Wasser RG gezogen sind :D
    • Ich will ja das ihr auf dem laufenden bleibt. Es sind mittlerweile schon um die 25 Tiere und es scheint ihnen super zu gehen. Habe die letzten Tage die erste Major-Arbeiterin gesehen und bin leicht irritiert, weil sie nur 2-3 mm größer ist als die anderen Arbeiterinnen. Nun stellt sich mir die frage, lag es an zu wenig Futter oder ist das normal? Wenn ihr gerne sehen wollt wie es der Kolonie geht, stell ich hier auch wieder ein video rein. Das ist zwar schon ne Woche her und seitdem ist sie schon wieder gut gewachsen, aber trotzdem hab ihr ein wenig visuelle Bespaßung.



      Wegen der Major-Arbeiterin bin ich mir auch sehr sicher, dass es eine ist, weil sie einen riesigen Kopf hat. Nur die Größe ist mir noch zu klein :P
      Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, schreibt hier einfach rein. Dafür ist es ja da oder kommentiert halt das Video.

      LG
      Marvin
    • Vielen Dank für das Update, @Medoin

      Kann leider gerade keine YouTube Videos ansehen, könnte mir aber vorstellen, dass es sich bei der von dir beschriebenen Arbeiterin um eine Media-Arbeiterin handelt. Diese bilden bei vielen Arten den Übergang zwischen den Unterkasten der Minor-Arbeiterinnen und Major-Arbeiterinnen.

      Noch ein kleiner Hinweis: Wenn du einen YouTube Link einfach in deinen Beitrag kopierst, wird er beim Speichern automatisch erkannt und mit dem [media]-BBCode schöner eingebettet. Ich war so frei diese Änderung in deinem Beitrag vorzunehmen :)
    • Mh da muss ich ehrlich gestehen, dass ich nicht weiß ob es sich um eine Media-Arbeiterin oder eine Major handelt. Ich habe mich nur gewundert, dass sie größer war als die anderen Arbeiterinnen und einen Kopf wie die Königin hat. Das war für mich das Zeichen; großer Kopf = Major. Ich kann natürlich falsch liegen, aber ich finde auch im Netz nichts was mir direkt sagt, dass ich richtig oder falsch liege. Also danke für deine Antwort. Habe nur ein Bild gemacht und es Colo geschickt. Der meinte Major, aber das Bild ist mega schlecht. Ich versuch mal ein gutes Bild heute zu machen und dann bin ich mal gespannt was du dann dazu sagst, weil die Arbeiterin hat auch noch keinmal das Nest verlassen um Insekten oder ähnliche klein zu machen

      LG
      Marvin
    • Die Kolonie wächst weiter und weiter ich habe das Gefühl wenn ich sie mehr füttern würde würde sie noch schneller wachsen
      Es sind jetzt etwas mehr als drei Monate vergangen und es sind inzwischen um dir 40 Arbeiterinnen und recht viel Brut in allen Stadien. Ein Zeichen für mich das ich scheinbar nicht viel falsch mache.
      Ich wollte euch aber heute mal zeigen wie ich das Becken gestern neu eingerichtet habe.
      Zudem habe ich jetzt zuhause auch eine Mehlwurm Zucht und momentan noch verpuppte maden die aber in 1-2 Wochen zu Fliegen werden die ich dann einfriere.
      Zudem wollte ich noch ankündigen das ich diesen Winter bei keiner meiner Lasius Arten eine Winterruhe halten werde es sind jetzt ca 12 Lasius niger Kolonien und eine Lasius flavus Kolonie. Ich werde alles genau dokumentieren und auf Youtube und/oder hier darüber informieren. Ich weiß nicht ob ich dafür noch einen Extra Thread aufmachen soll oder nicht.
      Ich hoffe ich kann dann anhand der etwas größeren zahl an Kolonien ein interessantes und ich hoffe positiv verlaufendes Experiment starten.

      Hier noch das neu eingerichtete Becken:

      [IMG:http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/0d3462b35f1c45vp4fe7gq2.jpg]

      LG
      Marvin