Wurmtee und Wurmhumus fürs Terrarium

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wurmtee und Wurmhumus fürs Terrarium

      Juten Tach,

      als kleiner Pflanzenfreak spiele ich schon seit Jahren mit dem Gedanken, einen Wurmkomposter anzulegen. In erster Linie geht es mir um die Gewinnung des sog. " Wurmtees" zur Düngung meiner Terrarienpflanzen.

      Pflanzen brauchen dann und wann Dünger - auch im Terrarium.
      Da ich ihnen diesen auch zukommen lassen möchte, ohne auf Chemie zurückzugreifen, kam für mich nur bester Wurmdünger in Frage.
      Die Vorteile liegen auf der Hand.

      1. er ist rein biologisch
      2. er kann leicht selbst hergestellt werden und zusätzlich entsteht allerbeste Pflanzenerde durch Verwertung von Küchenabfällen.
      3. es ist der wohl beste Dünger, der überhaupt verfügbar ist. In Gärtnerkreisen wird das jeder bestätigen.
      4. er kann bedenkenlos ins Terrarium gebracht werden und schadet niemandem.

      Kurzum, ne super Sache, das.

      Morgen erwarte ich mein Einsteigerset mit 500g Riesen-Rotwürmern der Gattung Dendrobena.
      Ich werde diese in einer Dreistöckigen Wurmfarm, bestehend aus ineinander sitzenden Plastikboxen gleicher Größe, ansetzen.
      Die untere Box hat keine Löcher, dafür aber einen Auslaßhahn, um den Wurmtee, eine Flüssigkeit, die durch die Verwertung organischer Abfälle entsteht, aufzufangen, bzw. abzuzapfen.
      Darauf steht eine weitere Box mit Erde, deren Boden mit zahlreichen Löchern versehen ist, um den Würmern den Aufstieg zu ermöglichen.
      Oben drauf sitzt eine baugleiche Box mit Deckel.

      Die Würmer kriechen nun von der mittleren Box mit Erde in die Obere, die mit Küchenabfällen angefüllt ist. Nach der Mahlzeit verkriechen sich die Würmer gern wieder in die Erde. Sie mögen es nicht, immer von "Essen" umgeben zu sein.
      Ist nun die obere Box voll kompostiert, nimmt man die Mittlere heraus und hat wunderbarsten Wurmhumus.
      Nun rutscht die frühere Kompostierungsbox eine Etage weiter nach unten und die entleerte, in der sich der Humus befand, kommt nach oben und wird wieder mit Abfällen befüllt.

      Und so geht es immer weiter.


      Ich bin schon sehr gespannt, auch, welche Mengen an Tee und Humus ich mit dieser Methode ernten kann.
      Wäre ich Angler hätte ich nebenbei auch noch einen unerschöpflichen Vorrat an Angelwürmern.

      Mal schaun, ob die Ameisen sie vielleicht auch mögen....


      Gruß, Tarsenspinner
      "The Key of Joy is disobedience." Aleister Crowley

      "I am dying by inches, from not having any body to talk to about insects." Charles Darwin
    • Re: Wurmtee und Wurmhumus fürs Terrarium

      Heyho. :)

      Klingt sehr interessant, insbesondere der Aufbau. Ich hoffe auf Bilder und Erfolgsberichte.
      Ich hörte einst davon, dass mit dieser Düngung Chilis schärfer werden, weil sie den Wurmtee als Bedrohung einstufen (Anwesenheit von Tieren) und dadurch mehr Capsaicin produzieren.

      Was sprach für dich gegen Brennesseljauche?


      LG,
      Veronika
      "Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf." - Theodor Fontane
      "Etwas zu haben heißt nicht, etwas darüber zu wissen." - Saya
    • Re: Wurmtee und Wurmhumus fürs Terrarium

      Hell-O!

      Gegen Jauche spricht erstmal die Geruchsbelästigung.
      Und dann vergißt man ja auch so eine angesetzte Jauche gern mal in der Sonne und schwups, kann man sich ihr nicht mehr ohne Gasmaske nähern. Dann kommt das THW und die Feuerwehr, die finden Leichenteile im Garten, dann kommt noch die Polizei und alle sind ganz aufgeregt wegen so ein wenig Jauche. Und man selbst kommt in Erklärungsnot.

      Der Hauptgrund für die Würmer ist aber: ES SIND WÜRMER!


      Kann wohl jeder normale Mensch nachvollziehen :)

      Gruß, Tarsenspanner
      "The Key of Joy is disobedience." Aleister Crowley

      "I am dying by inches, from not having any body to talk to about insects." Charles Darwin