Magnetismus für Ameisen

    • Magnetismus für Ameisen

      Hallo liebe Freunde der eusozialen Insekten,

      Ich habe kürzlich eine interessante Entdeckung gemacht, die ich euch kurz schildern möchte.
      Üblicherweise verabreiche ich meiner Camponotus ligniperdus Kolonie ihre Proteine über Nähnadeln,
      die ich in Baumrinde stecke oder aber einfach so in die Arena lege.
      Sobald die Damen mit ihrer Mahlzeit fertig sind liegen also die "leeren" Nadeln verstreut im Becken herum.
      Diese sammle ich zumeist mit einem Magneten ab um die Störung so gering wie möglich zu halten.
      Nun ist mir aber aufgefallen, dass die spähenden Arbeiterinnen bereits dann Alarm schlagen sobald ich mich mit dem Magneten auf ca. 5 cm nähere.
      Selbstverständlich durch den Deckel hindurch.

      Könnte es sein, dass diese phantastischen Wesen einen Sinn für Magnetfelder besitzen?
      Wenn Ja, wozu? Oder wurde ich einfach gesehen? Sonst sind sie da nicht so empfindlich.

      Was haltet ihr davon?

      LG, Tuntenyeti

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian Ludwig ()

    • Hallo Tuntenyeti,

      was für eine spannende Beobachtung! Kannst Du davon vielleicht ein Video machen?
      Es gibt tatsächlich ein paar wenige Untersuchungen bei Ameisen die zeigen, dass sie in der Lage sind zu einem gewissen Grad Magnetfelder wahrzunehmen. Beispielsweise kann man Cataglyphis nodus darauf trainieren, Magnete als Orientierung zur Nestfindung zu nutzen (Buehlmann et al. 2012: journals.plos.org/plosone/arti…1371/journal.pone.0033117). Weitere Hinweise gibt es auch z.B. bei Solenopsis.
      Der Magnetsinn wird zur Orientierung mit Hilfe des Erdmagnetfeldes genutzt; die genauen Mechanismen dahinter sind aber weitgehend unbekannt. Vor allem bei Bienen weiß man aber vergleichsweise viel. Eine gute Zusammenfassung bietet dieses Review über Magnetismus bei eusozialen Insekten: ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20106876

      Deine Ameisen haben wohl gelernt, die Störung mit dem Magnetfeld zu assoziieren.

      Grüße, Phil