Pachycondyla cf striata

    • Moin Torsten,

      wie geht es denn deinen beiden Pachycondyla Kolonien? Hoffentlich gut. Würde mich mal sehr interessieren wie die Kolonieentwicklung bei dir so ist, beide Arten habe ich noch nicht gehalten.

      Gruß, Olaf
      „It's a white whale, I say,“ resumed Ahab, as he threw down the top-maul; „a white whale. Skin your eyes for him, men; look sharp for white water; if ye see but a bubble, sing out!“ Moby Dick, Herman Melville
    • Pachycondyla cf striata

      Halli Hallo Olaf ja ich weiß ich hab mich lange nimmer zu Wort gemeldet aber ich hab jetzt endlich mal Urlaub und kann mich jetzt ganz ausgelassen über das Thema Ameisen unterhalten und werd natürlich auch meine haltungsberichte vorführen - nur den hier nicht, denn meine Gyne ist letze Woche verstorben.

      Woran es gelegen hat - nobody knows?! Philipp hatte ja im Vorfeld bereits gesagt, dass die liebe kleine ne ganz schöne zicke sein kann und dass es oft nicht klappt und man viel ausprobieren muss bzw er viel ausprobiert hat. Ich auch und zwar alles was man sich vorstellen kann und das ja echt über nen ziemlich langen Zeitraum

      Die Ameise hat sich ja eigtl so hatte ich den Eindruck ziemlich gut eingelebt, hat Futter aufgenommen und auch ständig im Becken furagiert. Kam regelmäßig aus ihrer Festung raus und hat getrunken, Heimchen und Fliegen eingetragen und ganz ordentlich ihren Müll aus dem Nest gebracht - eben ein sehr normales Verhalten an den Tag gelegt. Da die Art auf Störung - ganz egal was man am Becken gemacht hat sehr aggressiv reagiert hat - Deckel auf - Ameise kam mit geöffneten Kiefern aus dem Reagenzglas, Deckel zu dad selbe etc hab ich natürlich versucht dem Tier nicht noch mehr zusätzlichen Stress zu bereiten und bin dann zu einer anderen Lösung übergegangen. Die beiden Anschlussöffnungen im Becken hatte ich vorher ganz und gar ignoriert jnd mit den Gummistoppen zugemacht, dann kam der Geistesblitz und ich hab Wasser und Futter nur noch durch die Öffnungen gegeben. Einsicht in das Reagenzglas hatte ich mir ja von Anfang an nur einmal erlaubt und dann wurden ja die Eier gefressen und dad war mir ne Lehre. Die Ameise hat bis zum Schluss gefressen, ich hab vor allem kleine Heimchen und Stubenfliegen gegeben die der erfolgreich und unheimlich schnell erjagt wurden und jedesmal eingetragen. Aktiv war die Ameise hauptsächlich in der morgen und Abenddämmerung wenn das Licht gerade ausgeschaltet war bzw kurz vor dem anschalten des Lichtes.

      Temperatur war etwas mehr als Zimmertemperatur und es war eher trocken im Becken - hohe Luftfeuchtigkeit oder gar feuchter Bodengrund führten immer nur zu einer Sache, hektisches herumlaufen und damit wahrscheinlich verbunden die Suche nach einem neuen nistplatz - da scheint die Art sehr anspruchsvoll zu sein.

      Naja also die letzten zwei Monate hat die Ameise unheimlich viel gefressen und ich dachte okay da is auf jeden Fall Brut am Start, naja letze Woche gegen Abend kann sie dann aus dem Reagenzglas. Ich hatte sofort den Eindruck hier stimmt was ned, hab sie beobachtet und sie taumelte schon so - och denke ihr wisst was ich meine, dad typische komische laufen wenn man weiß okay die macht nimmer lange... Hab sie dann noch ne stunde beobachtet und dachte mir okay da kannste jetzt eh nix mehr machen - am nächsten Morgen war sie tot.

      Dann hab ich ins Reagenzglas geschaut - nichts, keine Eier, keine Larven und auch sonst nix, alles selbst gefressen und trotzdem gestorben. Ich kann mir höchstens noch erklären dad ed vlt damit zusammenhing dass es für die Ameise schwierig is nach einer angefangenen Gründung nochmal den Stress mit Nestbau - sie hat wirklich dad ganze Reagenzglas ausgebaut mit Sand Steinen etc - der Lehmboden is n unbedingtes muss im Glas würde ich sagen und dass es vlt einfach zu viel Energie kostet dann nochmal Eier zu legen und so weiter. Keine Ahnung was war, natürlich könnte es auch einfach natürlicher Ausfall sein, i dont know. Ameise tot, haltungsbericht geschlossen

      Aber ich gebe nicht auf jnd wenn ich nochmal eine sehe Kauf ich mir eine, gar keine Frage - es is ne super schöne Ameise, sicherlich kein beginnertier aber wenn man Glück hat und eine bekommt, ich denke ein Versuch ists auf jedenfall wert! Den anderen geht's super dazu dann bei denen mehr


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit sich zu besinnen - Mark Twain