Einzelbeobachtungen

    • Cataglyphis nodus und ihre eigener Kopf



      2017-10-26
      Die Kolonie macht den Eindruck als würde sie sich langsam auf die Diapause einstellen.
      Es gibt zwar noch viele Puppen,


      aber nur noch wenige Larven und auch keine neuen Eipakete.


      Die Kolonie steht noch auf ihrem "Sommerspot" direkt an der großen Heizmatte bei ca 28 grad direkt an der Matte (wo sie sich auch meistens aufhalten) und ca 24 am kühlen Ende der kleinen Box




      2017-11-03
      Um Ihnen zu vermitteln das es jetzt Zeit für Ihre Pause ist habe ich sie schonmal ganz an den Rand des Wärmeschrankes gestellt
      Dort fällt die Temperatur schon sehr ab, da das Zimmer ungeheizt ist.





      2017-11-05
      Surprise Surprise es gibt neue Eier, leider kann ich keine Bilder mehr von der linken und der rechten Seite des Nestes machen, da sie anfangen den Gips zu verlegen und damit die Scheiben zuzukleistern... sie wachsen langsam raus aus ihrem Becken und das vermitteln sie auch dem Halter :D
      (Soll nicht das Thema sein,dass neue Becken steht schon und dünstet grade aus)




      2017-11-09
      Sie haben mitlerweile 3 Eipakete und geiern nach der Wärme in dem sie alles an Puppen was noch nicht geschlüpft ist an der Oberfläche hin zur Wärmematte lagern.


      Auch haben sie noch Hunger auf Proteine...


      Macht nicht den Eindruck als wollten sie jetzt Pause machen.
      Edit: ich habs nochmal mein bestes versucht ein Bild hinzubekommen:

      Und ein kleines Video von Ihrem emsigen Treiben "wenn der Halter mal wieder stört und den Schrank öffnet"



      Wie würdet Ihr jetzt vorgehen, sie einfach in die Diapause schicken oder erstmal wieder ran an die Heizmatte, bis der Eierschwung durch ist ?
      Ich bin auf eure Meinung gespannt.

      krabbelnde Grüße
      Andre
    • Hallo Andre.
      ich würde die nodus nicht in die Winterruhe schicken, wenn sie jetzt noch in Brutstimmung sind. Und so sieht es ja aus, Eipakete, kleine, junge Larven usw..
      Gerade die Cataglyphis-Arten machen es den Haltern manchmal nicht leicht. Sie legen einfach mal Brutpausen ein, mitten im Sommer oder beginnen nicht mit dem Brutgeschäft. Deswegen würde ich ihnen die Gelegenheit geben, solange zu brüten, wie sie wollen.
      Eventuell kannst du ja am Ende des Jahres die Temperaturen etwas senken, um sie für eine kleine Winterpause zu stimulieren.
      Die nodus sind ziemlich flexibel. An der Südküste der Türkei fand ich Anfang November Kolonien, die ebenfalls mitten im Brutgeschäft waren. Weiter oben, wenige Kilometer weiter im Taurusgebirge, war zu dem Zeitpunkt daran nicht mehr zu denken, dort war es bereits viel kühler. Es ist die gleiche Art, die auf begrenzten Raum sehr unterschiedliche Temperaturzonen bewohnt und in diesen verschiedenen Temperaturzonen erfolgreich ist und überall eine dominante Ameisenart ist.

      LG, Frank.
      Was ist ein Ozean, wenn nicht eine Vielzahl von Tropfen?