Importprobleme bei australischen Ameisen von "gamergate.com.au"

    • Hi,

      Darf ich davon ausgehen das dieser Status nun die ganze Litanei nach sich zieht ?


      Status am Do, 14.12.17 20:38 Uhr

      Sendung befindet sich im Zoll


      Datum/UhrzeitOrtStatus
      Do, 14.12.17 20:38ImportzentrumSendung befindet sich im Zoll
      Do, 14.12.17 15:53ImportzentrumSendung wurde im Import an DHL Express übergeben
      Di, 12.12.17 02:31--Die Sendung wird ins Zielland transportiert und dort an die Zustellorganisation übergeben.
      Mo, 11.12.17 22:32--Die Sendung ist im Export-Paketzentrum eingetroffen.
      Mo, 11.12.17 16:15--Die Sendung ist im Start-Paketzentrum eingetroffen.

      Edit: Nach aktueller Information kann der Zoll das Expresspaket 5 Tage zurückhalten ohne den Inhalt zu prüfen. Innerhalb der Zeit wird dann entschieden ob es überhaupt überprüft wird oder weiter versendet wird.
      Momentan sind halt alle etwas überlastet ich soll mich gedulden das Paket würde schon kommen sagte die Dame am Telefon. Ah ok, klar kein Problem deshalb bestellt man ja per Express damit man die Ware irgendwann eines Tages bekommt, klingt total Plausibel für mich
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt ....... Kacke......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nobody () aus folgendem Grund: neue Informationen

    • Hi,

      falls sich jemand dafür Interessiert die Sendung liegt nach wie vor beim Zoll, Allerdings sagt DHL das dieses so nicht richtig ist und die Ware automatisch weiter geschickt werden muss an das zuständige Binnenzollamt.
      Die Vermutung liegt nahe das hier die linke nicht weiß was die rechte macht. Letztendlich hat nach wie vor EMS die Finger drauf und die DHL fungiert nur als Dienstleister.
      Bin nun mal sehr gespannt wie sie es begründen das sie ein Paket ohne jede weitere Information festsetzen.
      Momentan muss ich davon ausgehen das die "Ware" nicht mehr am Leben ist. Ich werde aber versuchen hier mal ein bisschen Info zu bekommen warum das so gehandhabt wird.
      Wichtig für mich in dem Fall ob es unterschiedlich gehandhabt wird zwischen Händlern und Privatkunden so wie Steffen schon mal erwähnt hat.


      Gruß Nobody
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt ....... Kacke......
    • Nobody schrieb:

      Wichtig für mich in dem Fall ob es unterschiedlich gehandhabt wird zwischen Händlern und Privatkunden so wie Steffen schon mal erwähnt hat.
      Das kann ich von meiner Erfahrung her nicht bestätigen. Auch wenn man noch so gute Kontakte pflegt, so bezeichnet "reine Willkür" das Vorgehen leider immer noch am besten. Daran wird sich wohl auch nichts ändern. Zumindest hat sich die Situation (subjektiv) über die letzen zehn Jahre verschlimmert; was aber wohl eher auf die Überforderung der Logistikunternehmen als die "Arbeitswut" der Zollbeamten zurückzuführen ist.

      Zum Glück sind keine Tiere enthalten, aber definitiv auch ein Sendungsverlauf der seinesgleichen sucht:


      Hagen ist übrigens knapp 35 km entfernt vom Zustellort... :cursing:
    • Hallo Ihr alle,
      da hat der liebe Christian natürlich recht, gleich von hier aus ein Gruß an Euch(Chris, Roger, Lynn), ich melde mich bald bei Euch! Schenkt mir nur ein wenig Zeit......
      Hallo Nobody,
      ich hatte das anders gemeint und auch so schon geschrieben.
      Ganz im Gegenteil, hier werden keine Unterschiede mehr gemacht zwischen Privatpersonen und Gewerbetreibenden, sondern in der heutigen Zeit, beide gleich oft der Kontrolle unterzogen!
      Um es zu verdeutlichen,
      wenn man als gewerbetreibende/private Person legal importiert, ist aus den Begleitpapieren(Rechnung/Lieferschein usw., zu erkennen um welche Ware es sich handelt. Dieses interessiert den Zoll aus zwei Gründen,
      a, Richtigkeit der Angaben oder ob ein Verstoß vorliegt.
      b, bei der Einfuhr von Waren über dem zollfreien Betrag, die An/Aufrechnung der Mwst., die fällig wird bei der Einfuhr in die EU.
      Das Selbige gillt auch für Privatpersonen, also kein Unterschied in der Behandlung oder Vorgehensweise von Priv und Gewerbetreibenden.
      Nur die Kontrollen sind halt stärker als früher, daher bleibt mehr hängen.
      Dies gilt für alle Waren.
      Das mit dem Binnenzollamt verhält sich wie folgt.............
      Wie ich schon geschrieben habe, gibt es keinen Zollgrenzbezirk mehr wie früher, Grenze und drei Km dahinter, sondern die ganze BRD kann vom Zoll kontrolliert werden.
      Das Binnenzollamt, ist die Zollbehörde, die dem Empfänger am nächsten ist. Von dort bekommt man dann ein Schreiben und muß/sollte dann vorstellig werden. Hier bekommt man dann die Ware und die Mwst. wird fällig. Ist diese dann bezahlt, bekommt man die Lieferung ausgehändigt. Wenn alles normal läuft........mal sehen.
      Mal sehen deshalb, ich habe da schon zuviel erlebt, manchmal glaubt man es kaum, naja...
      Viel Glück und bis bald,
      Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
    • Hallo Steffen,

      sorry hatte ich dann falsch interpretiert, auffällig hier, weder EMS noch DHL noch der Zoll können eine Aussage machen wo das Paket ab geblieben ist.
      Momentan scheint da mehr im argen zu liegen, ein Zweites Paket das aus Deutschland kommt wurde am Montag abgeschickt, aber es wird geführt als:
      Mo, 18.12.17 19:42--Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt.

      mehr gibt es dazu nicht, Ein Saftladen.


      Gruß Nobody
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt ....... Kacke......
    • Nobody schrieb:

      mehr gibt es dazu nicht, Ein Saftladen.

      So kurz vor Weihnachten kann es nicht anders laufen. Zumal seit Wochen schon gewarnt wird, dass die Paketdienste nicht mehr hinterher kommen.
      Die Menge an Paketen ist im Vergleich zu den Vorjahren in letzter Zeit stark angestiegen.
      Und um die Zahlen zu verdeutlichen, letztes Jahr wurden 3,6 Milliarden Pakete in Deutschland verschickt. Tendenz rasant steigend.
      Es wurden im Vorfeld mit dem Versandhandel Kontingente vereinbart um zumindest für eine Mindestmenge an Paketen die Zulieferung noch vor Weihnachten zu garantieren.
      Wer nicht dabei ist, oder wessen Kontingent ausgeschöpft ist, bei dem bleiben die Päckchen bis nach Weihnachten liegen.

      Alle Anbieter versuchen händeringend Personal einzustellen.
      Seit 2012 wurden über 50.000 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Alleine im Jahr 2016 wurden schon über 10.000 neue Stellen besetzt, aber das reicht noch immer nicht. Momentan sind noch über 5000 Stellen zu besetzen.
      Wir haben aber Vollbeschäftigung in Deutschland und leiden auch in sehr vielen anderen Branchen unter Personalmangel.
      Wird also in Zukunft nicht viel besser werden. Oder doch mehr Zuwanderung?
    • Hi,

      mir fällt dazu nur ein : Weihnachten kam dieses Jahr völlig überraschend, man konnte sich nicht darauf vorbereiten.
      Keinen meiner Kunden interessiert es ob nun Weihnachten ist oder nicht, ob ich Personalprobleme hab oder nicht, Termine müssen eingehalten werden und fertig.
      Natürlich ist das bei DHL nicht so :rolleyes:

      So neuer Stand : Das Paket ist verschwunden. Die Dame vom Zoll hat gerade eben gesagt selbst ihre Glaskugel findet das Paket nicht 8|
      Aber die Info war nicht ganz schlecht. Das Paket befindet sich irgendwo in der EU in einem Zollamt, es muss nicht zwingend in Deutschland sein.
      Es wird beim eintritt in die EU zollamtlich behandelt, das kann durchaus auch in Amsterdam sein. Somit ist der Versuch das Paket zu finden völlig sinnlos.
      Mal schauen wie es weiter geht, DHL sieht sich außer Standes etwas zu tun. Das zum Thema überfordert.....

      Gruß Nobody
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt ....... Kacke......
    • Hallo Ihr alle,
      ich bin jetzt weder Fan von DHL oder DHL-Mitarbeiter, ergo möchte/muß ich jetzt nicht dieses Logistikunternehmen in Schutz nehmen.
      Aber nüchtern/sachlich betrachtet, nimmt man die Fälle, der australischen Lieferungen die hier bis jetzt beschrieben wurden, wurde weder ein Paket beschädigt oder falsch geliefert.
      Der Punkt an dem etwas gehakt hat, hat immer mit dem Zoll zu tun, oder sehe ich das falsch?
      Gruß, Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Christian Ludwig ()

    • Steffen Kraus schrieb:

      Der Punkt an dem etwas gehakt hat, hat immer mit dem Zoll zu tun, oder sehe ich das falsch?
      Derartige Probleme entstehen zu 99,9% bei der Übergabe zwischen den involvierten Parteien. Möchte man einen Schuldigen finden, macht genau dieser Umstand es ja so schwer. Über die Jahre habe ich mir angeeignet so etwas direkt unter der Kategorie "üblicher Reibungsverlust bei menschlicher Interaktion" abzulegen. Alles andere frisst unnötig Zeit und Nerven, denn mit dem Versuch einzugreifen verschlimmbessert man die Situation in der Regel nur.
    • Hi Chris,
      damit hast Du vollkommen recht, man kann sogar von 100% schreiben, denn 0.1% Restrisiko das alles gut geht, wäre/ist ja kein negatives Risiko.
      Das mit Reibungsverlust für sich abzulegen und cool zu bleiben, sprich mit Niederlagen umzugehen, liegt halt nicht jedem und es ist nur menschlich, wenn verschieden reagiert wird.
      Richtig ist auch, der Punkt mit dem Verschlimmbessern. Wenn aber in einem Forum geschrieben und gefragt wird, für mich sind das manchmal Hilferufe, möchte man/ich gerne Hilfe geben.
      Verbessern an der/einer Situation wird sich allerdings nichts.......leider.
      Gruß, Steffen
      ,,es ist nicht wichtig, was andere denken wenn man kommt, es ist wichtig was sie denken, wenn man geht!
    • "Bleib ruhig, du kannst es nicht ändern!" ...das sagt sich natürlich leicht daher. Wenn es mich selbst in anderem Kontext betrifft, schaffe ich es zugegeben auch nicht immer ;) Zudem muss man ja erstmal die Erfahrung gesammelt haben, um entsprechend zu reagieren. Daher habe ich vollstes Verständnis dafür, dass man sich hier ausstauschen möchte. Nicht dass man mich da falsch versteht...
    • Hi,

      ob man das nun verschlimmert wenn man nachfragt wo seine Ware bleibt halte ich mal für ein Gerücht, wenn man sich nicht kümmert weis man in 3 Monaten noch immer nichts.<solange man wohl überlegt was man sagt und was besser nicht gibt es da auch kein Problem. Hier 500 AUD dann noch die über 70 Euro mit dem Paket aus Berlin. Irgendwann ist es genug mit dem Mistladen DHL.
      Aber das ist jetzt auch off topic denn das hat nichts mehr mit Gamergate als solches zu tun.
      Deshalb lasse ich es jetzt auch gut sein und ziehe mich hier zurück.

      Nobody
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt ....... Kacke......
    • Das tut mir wirklich Leid für dich!

      Wenn man es ganz neutral betrachtet, steht aber halt draußen am Paket nicht das drauf, was drin ist und das ist natürlich Zollbetrug.

      Mal ganz abgesehen davon, ob lebende Tiere versandt werden dürfen oder nicht: Bei dem genannten Warenwert fällt eine saftige Einfuhrumsatzsteuer an; die Versandkosten zählen dabei zu dem Warenwert dazu (!), also bei 500AUD + 70€ Versandkosten etwa 75€ Zollgebühren.

      Spätestens, wenn das Päckchen also geöffnet wird, der Zoll sieht, dass nicht das drin ist, was angegeben wurde und die Rechnung sieht, wird es Probleme geben. Da kann DHL dann auch nichts für.

      Man kann also Glück haben oder Pech. Da inzwischen mehrere Sendungen hängen geblieben sind, kann ich mir vorstellen, dass jemand darauf aufmerksam geworden ist, Ameisen dürften beim Zoll ja nichts ganz Alltägliches sein normalerweise.

      Ist natürlich ätzend, aber DHL kann man für Zollprobleme nun wirklich nicht verantwortlich machen. Ich glaube nicht, dass der Zoll DHL sofort über jeden kleinen Schritt informiert, wenn etwas merkwürdig ist und sie das Paket zur Untersuchung dabehalten; da „verschwindet“ so ein Paket vielleicht auch mal für zwei Wochen, so ärgerlich das ist.

      Hab‘s selber mit Sendungen aus Asien erlebt, meine Australien-Bestellung vor ein paar Monaten lief zum Glück glatt. Vielleicht hast du auch Glück und bekommst es noch zugestellt, mein (trauriger) Rekord waren mal knapp zwei Monate in der Post; die Königinnen lebten noch.

      LG, Phillip

      P.S. Das liest sich vielleicht böse, ist aber nicht so gemeint, sondern einfach nur die reale Situation, derer man sich bewusst sein sollte.
      "Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen." (Jean Anouilh)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Phillip Alexander ()

    • Hi,

      das Paket ist auf Nachfrage am 03.01 wie von Geisterhand wieder aufgetaucht, wurde zugestellt, DHL fand wieder mal den Eingang nicht und das Paket endete wieder in Stuttgart am Flughafen.
      Erneute Zustellung heute mit der Verpflichtung die 20 Meter zum Eingang zu laufen und das Paket im Bedarfsfall auch vor der Türe abzulegen.
      Das Paket wurde nicht zollamtlich behandelt, war befreit. Gibt keinen Grund warum das Expresspaket nun 18 Tage in der EU verschollen war. DHL erklärt es so: Die Schnittstelle EMS / DHL würde einfach nicht richtig funktionieren. Auch die Angabe das es beim Zoll wäre war nicht richtig nach angabe der DHL Express Mitarbeiterin...
      Egal ist da, alle 5 Gynen / Kolonien erscheinen nach dem langsamen auftauen ziemlich fit zu sein.
      Glück gehabt, freut mich das die Ameisen überlebt haben dank der guten Verpackung.

      Gruß Ralf
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt ....... Kacke......
    • Roger Strotmann schrieb:

      Hoffe es gibt ein paar Haltungsberichte.

      War nichts Weltbewegendes an Ameisen, mal schauen ob sich da ein Haltungsbericht lohnt. Mit den Iridomyrmex bicknelli wollte ich eine polygyne Haltung versuchen, nun sind es aber schon schöne kleine Kolonien und deshalb werde ich das Risiko nicht eingehen. Dann sind noch Aphaenogaster longiceps dabei. Allerdings habe ich gerade gesehen das es nicht wirklich HB in deutscher Sprache gibt....
      Ich werde mich mal bemühen etwas zu schreiben, allerdings bleiben jetzt auch nur 2 Kolonien da. ;)

      Gruß Nobody
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt ....... Kacke......
    • Nobody schrieb:

      War nichts Weltbewegendes an Ameisen, mal schauen ob sich da ein Haltungsbericht lohnt.
      Na aber hallo! Besonders Iridomyrmex sind der hammer, ich bin ein absoluter Fan dieser Gattung. Und über deine Art gibt es keine Berichte, es wäre mehr als wünschenswert, wenn sich das ändern würde. :rolleyes:

      LG, Phillip
      "Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen." (Jean Anouilh)