Atta cephalotes Haltungsbericht 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gute Tag,

      Heute wieder ein kleines Update.

      Die Tage bei mir verlaufen soweit störungsfrei, alles also beim alten was mir aber dennoch auffiel, meine Damen lieben Mirabellen Blätter nun ist Kirsche out und auch Hagebutte und Rose sind nicht so gefragt. Ich mische oft die angebotenen Blätter und beobachte dann welche bevorzugt werden. Es werden zwar alle geschnitten , Wilder Wein , Hagebutte , Rose , Kirsche, aber die Mirabellen machen zurzeit das Rennen.


      Meine neueste Idee , dafür habe ich mir auch schon alle Materialien besorgt , ich werde eine Kleine Lianen Konstruktion bauen so gesehen ein Vorreiter meiner Keller Raum Anlage dafür wird das Horizontale Acrylglas Rohr entfernt und dazwischen eine Liane befestigt. Als Ausbruchsschutz werden über die Übergänge die wieder in die Rohre führen Acrylglas Becher ( Ähnlich wie Weingläser ) "gestülpt" und mit Parafifinöl bestrichen.
      Ich denke ich muss mit Schleifpapier die Oberfläche im Inneren der Becher aufrauen damit das Paraffinöl hält. Vielleicht könnt ihr euch darunter was vorstellen ich werde auf jeden Fall Bilder machen. Über Ideen würde ich mich freuen , vielleicht hat jemand schon so eine Konstruktion gesehen oder kann mir noch Tips geben-------->Diskussionsthread


      zum Abschluss noch zwei kleine Timelaps Videos , viel Spaß.




    • Hallo,

      Also um alle Fragen zu beantworten,

      -Ja bis jetzt funktionier der Schutz, wie es sich entwickelt weis ich natürlich nicht aber sie können theoretisch nicht ausbrechen. Die Aussenseite des Trichters ist an geschliffen und mit Paraffin beschichtet, im falle eine Falles könnten sie zwar in dem Trichter laufen aber diesen nicht verlassen und das war auch das ziel an diesem Konstrukt. ich wüsste nichts wie man es anders machen könnte bis jetzt klappt das auf jeden Fall sehr gut auch wenn sie den trichter als Müllkippe nutzen was ich mir schon gedacht hab.

      - Da diese Konstruktion Zielführend für den Bau des Ameisenzimmer ist musste ich das jetzt mal testen und wie gesagt wie man es baut und und was ich benutzt habe ist schnell aufgezählt.

      1. Heißkleber
      2. Plastikflasche ( werde aber große Plastik Cocktail Gläser nehmen sieht optisch besser aus )
      3. Exo Terra Liane die ist stabil und sehr biegsam
      4. Paraffin Öl.

      Die Flasche zuschneiden am besten so das sie perfekt über den Anschluss passt danach mit Heißkleber fixieren.

      nun muss man nur noch die Liane durchfädeln und sie in die passenden rohre oder schläuche "biegen". Ich sage aus Absicht biegen da der erste versuch in die Hose ging habe ich die Liane wie ein L Gebogen, nun steckt sie Rechts im rohr nach unten und links im Rohr wo es nach oben geht liegt sie schön auf.


      Ich helfe gern und ein Video lade ich gleich hoch.

      Liebe Grüße













    • Finde ich einen spannenden Ansatz, es ist immer toll, wenn man die Ameisen so natürlich wie möglich und im Idealfall natürlich ohne Glasscheibe dazwischen beobachten kann. :)

      Wenn du vor hast, sowas dauerhaft zu integrieren, wäre es vielleicht eine Idee, von vorne herein eine "sichere" Rohrumgehung mit einzubauen, die bei Bedarf nur noch geöffnet werden muss. Dann bist du auf der sicheren Seite, falls es plötzlich schief gehen sollte oder vor Allem, wenn ihr mal in den Urlaub fahren wollt.

      Oder man könnte die Trichter mit der Öffnung nach oben an ein senkrechtes Rohr zu verkleben und dann den Raum zwischen Trichter und Rohrende mit Wasser oder z.B. Paraffinöl aufzufüllen. Müsste dann natürlich stabil an der Wand befestigt sein, damit nichts auskippen kann.

      Bin gespannt, ob und wie lange deine Vorrichtung die Ameisen in Zaum hält.

      LG, Phillip
      "Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen." (Jean Anouilh)
    • Servus,

      Es gibt nicht viel neues an der cephalotes Front. Ich muss ab und zu variieren was die Blätter angeht aber im Grunde wird alles genommen und geschnitten. Besonders gerne Äpfel da werden auch gern mal 3-5 mm große stücke die Liane herunter getragen und bis zum Pilz transportiert.
      Es entwickelt sich alles so weit ganz prächtig keine Einbußen oder Sonderfälle alles nimmt seinen gewohnten gang. Keine Milben mehr nach dem ein setzten der Asseln und der Springschwänze. Pilzbecken regelt sich selber und hat sich mit einer LF von 90 - 98% gut eingependelt. Die Temperatur liegt bei 22- 25 Grad kommt auf die Außen Temperatur an.