Welche Formicarium Grösse brauche ich für Lasius niger?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Formicarium Grösse brauche ich für Lasius niger?

      Hallo Forum, :servus:

      Ich hab ne recht banale frage, auf die ich leider keine zufriedenstellende Antwort durch meine recherchen erhalten habe. Und zwar habi ich eine kleine Kolonie (lasius Niger) mit ca 25 Arbeitern+ Königin. Nun möchte ich Ihnen natürlich ein Formicarium zur Verfügung stellen mit Nest etc.
      Ich bin mir jedoch sehr unsicher welche Grösse es sein soll.
      Die Formicarium Grösse (Höhe/Länge/Breite) ist ja glaube ich nicht so entscheidend, wichtiger ist wohl der Scheibenabstand im Nest. Diese sind im Shop mit grössen angeschrieben von S zu XL. Da Lasius Niger recht klein sind hätte ich auf S tangiert. Kennt sich da jemand aus? Freue mich auf ne Antwort. :)

      PS: Dieses Starterpack habe ich gerade im Blick.
      antshop.ch/shop/product_info.p…et-s---30x20---combi.html
      Geht dieses in Ordnung? Irgendwelche absehbare Probleme oder ähnliches?
    • Hallo du Frage ;)
      ich kann ja dir meine Erfahrungen mitgeben:
      meiner Kolonie von damals ca. 30 Arbeiterinne hatte ich ein Nest zur Verfügung gestellt, welches ca. 20x15x0,5 cm Groß war. (Stell dir eine Doppelte Scheibe vor, die mit feinem Sandstrand zum leichten Graben gefüllt ist)
      Heute, etwa ein Jahr später, war das Nest viel zu klein! Habe ihnen jetzt ein Nest mit einer Größe von 20x30x1cm zur Verfügung gestellt und schon 5 Tage später wurden die Höhlen so groß dass man wieder durch schauen konnte.

      Ich denke mal ein Scheibenabstand von 1 cm ist für Lasius n. wirklich angemessen. Ich befürchte aber ich werde nächstes wieder ein größeres Nest anbieten müssen^^
    • Hallo,
      hast du schon mal über ein anderes Nest als so eine "Farm" nachgedacht?
      Ich denke Ytong könnte da eine gute und sehr viel günstigere Lösung sein. Die reinen Glasbecken von Antstore sind nicht so schlecht aber immer noch relativ teuer. Falls du handwerklich ein wenig begabt bist kannst du ein 08/15 Becken aus dem Zoogeschäft deines Vertrauens nehmen (oder manchmal Baumärkte mit Tierbereich) und ein Deckel mit Plexiglas, Aluschienen und Metallgaze anfertigen.
      Ytong oder Porenbeton bekommst du für sehr wenig Geld ebenfalls im Baumarkt und wenn zwei, drei Nester nichts werden ist das immer noch kein großer Kostenpunkt. Die kann man dann außen z.B. noch mit Farbe oder Bodensubstrat behandeln damit sie natürlicher aussehen.
      An sich ist aber 30*20 nicht so schlecht für den Anfang wird aber wahrscheinlich im zweiten Jahr schon relativ klein sein. Besonders wenn man noch ein wenig die Umgebung gestalten möchte.
      Mit 25 Arbeiterinnen kannst du Tiere noch eine Zeit im RG und einer Dose belassen, ohne dass das große Schwierigkeiten machen sollte.

      Grüße Nils
      "Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat" - Winston Churchill

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alexander ()