Erfahrungen mit Gelee Royal gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Gelee Royal gesucht

      Hallo,

      ich leide seit meiner Jugend an Diebetes Typ 1 und habe daher auch eine schlechtere Wundheilung. Nun steht mir eine Weisheitszahn-OP bevor, wovor ich mich schon etwas fürchte, weil meine Wundheilung einfach sehr schlecht ist und ich oft mit Entzündungen zu kämpfen habe. Weil ich auf der Seite geleeroyal.net/ las, dass Gelee Royal die Wundheilung fördern soll, wollte ich mich hier nun einmal erkundigen. So könnte ich dann eventuell begleitend Gelee Royal nutzen, damit das besser abheilt.

      LG
    • Moin,

      ich habe mir mal Pubmed durchgeschaut und keine einzige medizinische Studie finden können, die eine solche Wirkung von Gelee Royal bestätigt oder auch nur erwähnt. Es ist durchaus möglich, dass darin entzündungshemmende und bakterienhemmende Stoff in kleiner Menge enthalten sind, aber in erster Linie besteht es aus Zucker. Solche Stoffe finden sich in zahlreichen Naturalien wie Moosen, Baumharz oder -rinde - sie direkt nach einer OP in den Mund nehmen würde ich sie trotzdem nicht. Es wäre nicht das erste „Naturheilmittel“, dem eine Website, die Geld mit dem Verkauf verdient, wahre Wunderwirkungen zuschreibt (auch der Klassiker, dass Gelee Royal gegen Krebs helfen soll, findet sich auf der Website). :roll:

      Wichtiger dürfte sein, dass dein Diabetes während und nach der OP optimal eingestellt ist und vor Allem, dass du vorher deinem Zahnarzt Bescheid sagst, falls das noch nicht geschehen ist. Dann kann er dir, wenn er es für nötig hält, bereits für zwei bis drei Tage vor der OP Antibiotika verschreiben, sodass das Gewebe während des Eingriffs schon gesättigt und die Infektionsgefahr vermindert ist.

      Was Hausmittel angeht würde ich eher an (zuckerfreie) Mundspülungen wie Kamillosan denken, ein Kamillekonzentrat, um die Wundheilung zu fördern.

      LG, Phillip
      "Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen." (Jean Anouilh)
    • In dem Zusammenhang dürfte die antibakterielle Wirkung von Honig wohl interessanter sein als eine die Wundheilung verbessernde Wirkung die man dem Gelee Royal bislang lediglich nachsagt. Wie Phillip schon schrieb, gibt es dazu kaum wissenschaftliche Erkenntnisse. Gesichert ist jedoch, dass es recht häufig zu allergischen Reaktionen bzgl. Gelee Royal haltiger Präparate kommt.

      Da ich absolut kein Freund des häufig zu beobachtenden Missbrauchs von Antibiotika und der damit einhergehenden Resistenzentwicklung bei Bakterien bin, würde ich eher auf den Klassiker Kamillentee mit Honig zurückgreifen. Es gibt auch medizinischen Honig ( z.B. "Medihoney") und Kamillenkonzentrate, aber bzgl. der Anwendung bei Wunden in der Mundhöhle habe ich leider selbst keine Erfahrungen.

      In der Regel wird im Anschluss an eine WSR aber auch zu einer antibakterielle Mundspülung geraten. Neben dem Klassiker Chlorhexamed gibt es da reichlich Präparate am Markt, also einfach in der Praxis nach einer Empfehlung fragen.

      LG, Chris