Gib einer neuen Ameisenart einen Namen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gib einer neuen Ameisenart einen Namen!

      Liebes Forum,

      zur Zeit beschreiben meine Kollegen und ich eine spektakuläre neue Schnappkiefer-Ameisenart, die wir in Ecuador entdeckt haben. Es handelt sich um eine sehr große Art der Gattung Odontomachus, die eine wunderschöne braun-rötliche Färbung aufweist und vermutlich auf Bäumen lebt. Hier ein Bild einer Arbeiterin auf der Nahrungssuche im Regenwald:

      Wir arbeiten sehr eng mit einer Umwelt-NGO zusammen, aus deren Privatreservat die neue Ameise stammt. Deshalb haben wir die Gelegenheit zu Rainforest Trust 30. Jubiläum die Namensrechte an der Ameise zu versteigern. Die Einnahmen fließen zurück an die NGO, und werden dort in Landkauf und Forschung investiert.

      Direkt zur Versteigerung (Ameise ist Lot 9): auctions.freemansauction.com/auction-catalog/1618B
      Website von Rainforest Trust mit Infos: rainforesttrust.org/species-auction/
      Offizielle Pressemitteilung: businesswire.com/news/home/201…s-Science-Save-Extinction

      Die Auction ist am 8. Dezember, man kann online schon vorher bieten. Das Liveevent findet in Washington D.C. statt.

      Ihr habt also die einmalige Möglichkeit, den Namen zu ersteigern und sie nach euren Wünschen zu benennen (natürlich im Einklang mit wissenschaftlichen Nomenclauturregelungen).

      Warum lohnt es sich, den Namen zu ersteigern?

      1. Ihr helft damit, direkt den Lebensraum der seltenen Ameisen zu schützen.
      2. Wissenschaftliche Namen sind für die Ewigkeit: Noch viele hunderte Jahre später wird man den Namen der Ameisenart kennen.
      3. Außerdem werden wir eine neue 3D Bildgebungstechnik bei der Beschreibung der Ameise nutzen. Diese Technik wird zur Zeit in Darmstadt entwickelt und nennt sich DISC3D (Darmstadt InSektenSCanner 3D). Die Ameise wird die erste Artbeschreibung mit einem solchen 3D Scan, dessen Technik wahrscheinlich auch noch in Zukunft genutzt wird. Ein herunterladbares 3D Modell der Ameise mit fotographischer Textur wird aus der Arbeit downloadbar sein. Eine Beschreibung des 3D Imaging-Verfahrens gibt es hier: zookeys.pensoft.net/article/24584/

      Auch wenn ihr vielleicht selbst kein Interesse daran habt, an der Versteigerung teilzunehmen, bitte ich darum, dass ihr die Information an alle möglichen Interessierten weiterleitet!

      Grüße, Phil