Myrmekophylaxis

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Myrmekophylaxis bezeichnet eine Symbiose zwischen Ameisen und Myrmekophyten.
    Mit dem Begriff Myrmekophylaxis wird eine Symbiose zwischen Ameisen und Ameisenpflanzen (Myrmekophyten) bezeichnet, bei der die Pflanzen Unterkunft und Nahrung für die Ameisen zur Verfügung stellen. Die Ameisen verteidigen dafür die Pflanze vor Fraßfeinden und pflanzlichen Konkurrenten. Die Myrmekophylaxis ist fakultativ, d.h. die Pflanzen können auch ohne das Bewohnen durch Ameisen existieren.r

    180 mal gelesen